Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Underdog Schruns hofft auf die große Pokalüberraschung

©VMH
Die Montafoner wollen Regionalligaklub Altach Amateure aus dem Bewerb schießen

TICKER ALTACH AMATEURE vs SCHRUNS

ALTACH. Drei Klubs aus der Regionalliga West, ein Vorarlbergliga-Quartett und der einzig verbliebene Underdog Schruns (Landesliga) haben sich für das Viertelfinale der 43. Auflage im Unqa VFV Cup qualifiziert. Zum Auftakt der besten acht Ländleklubs im heimischen Pokalbwerb kommt es zum Duell zwischen dem Elften der Regionalliga West, Altach Amateure und dem Zweiten aus der Landesliga, Schruns. Die Rheindörfler feierten vor sechs Jahren den bisher einzigen Cupsieg und träumen heuer wieder von der Finalteilnahme. Die Montafoner sind im Pokal auf Landesebene vor zwei Jahren im Viertelfinale erst im Elferschießen an SW Bregenz gescheitert und schafften vor fünf Saisonen die Teilnahme ins Cup Halbfinale und damals war gegen Höchst Endstation (1:2). Schruns gewann die letzten fünf von sechs Meisterschaftspielen in der Landesliga und steht an der dritten Stelle. Nach elf Jahren in der Fünftklassigkeit stehen für Schruns die Chancen ausgezeichnet den Aufstieg in die Vorarlbergliga zu schaffen. Altach Amateure hat vor dem Cup-Auftritt doch personelle Sorgen: Kaderspieler Joshua Gatt kann wegen einer Achillessehnenverletzung nicht auflaufen, ein Einsatz eines Profispielers wird es überhaupt nicht geben. Zudem fehlen den Altacher Fohlen auch Daniel Holzknecht, Lars Nussbaumer und Maximillian Lampert (alle schulische Gründe/Matura). David Schnellrieder, Sohn von Trainer Oliver und Sinan Akdeniz sollen für die nötigen Treffer zum Altacher Aufstieg ins Halbfinale sorgen. „Wir sind zwar krasser Außenseiter, aber in einem Cupspiel über 90 Minuten ist alles möglich. Unsere Trumpfkarte ist die Offensive. Werden einen großen Kampf liefern und in Bestbesetzung antreten“, so Schruns Coach Mario Ledetzky. Mit Rochus Schallert und dem Brasilianer Pablo Henrique Nascimente haben die Montafoner ein starkes Sturmduo zur Verfügüng. Die restlichen drei Viertelfinalpartien werden am Mittwoch angepfiffen.

Fußball

43. Uniqa VFV-Cup, Viertelfinale

Cashpoint SCR Altach Amateure – Intersport FC Schruns Dienstag 7. Mai

Cashpoint-Arena, 18 Uhr, SR Schörgenhofer

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Underdog Schruns hofft auf die große Pokalüberraschung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen