Underdog Langen steht im Halbfinale - Daten der Gruppe 5 und 6

Simon Installationen FC Mäder gewinnt die letzte Vorrundengruppe.
Simon Installationen FC Mäder gewinnt die letzte Vorrundengruppe. ©Vol.at/Luggi Knobel
  Wolfurt. Vier VL-Vereine, Underdog Langen und AKA Vorarlberg U-18-Team stehen im Masters-Halbfinale.
Masters Vorrunde 5 und 6 - Impressionen von Luggi Knobel

Die 16. Auflage des Wolfurter Hallenmasters lebt von Sensationen am laufenden Band und ist um eine Attraktion reicher. Am Mittwoch in der dritten Halbfinalgruppe kommt es zum Vater-Sohn-Duell im Hause Chabbi. Mit vier Siegen und einer einer lupenreinen Weste stürmte die heimische Akademie-Mannschaft in der Vorschlussrunde ins Halbfinale. Es ist wohl in der langen Masters-Geschichte eine einmalige Angelegenheit. Aka-Trainer Lassaad Chabbi trifft auf seinen jüngeren Sohn Nino. Der Rätia-Kicker ist der jüngste Spieler des Hallenzaubers und wird sich wohl besonders ins Zeug legen. Vorarlbergliga-Winterkönig Andelsbuch bleibt dank zweier Siegen im Penaltyschießen gegen Egg 1b und Meiningen im Bewerb. Höchst gesellt sich als zweiter VL-Klub aus der Gruppe unter die besten 18 Teams des Bandenzaubers.  

Ausgeglichenheit war Trumpf in der letzten Vorrundengruppe. Im Entscheidungsspiel um den letzten Aufstiegsplatz behielt Underdog Langen gegen VL-Klub Rankweil knapp die Oberhand im Penaltyschießen. Der 11te Penalty entschied zugunsten der Wälder. Mit Ex-Turniersieger Egg steht eine weitere Wäldermannschaft im Halbfinale.

Halbfinale beginnt am Dienstag

Nur Turnierfavorit FC Dornbirn und AKA Hypo Vorarlberg schaffte den Halbfinal-Einzug mit blütenreiner Weste. Bei den Rothosen, die am Dienstag als großer Favorit in die erste Halbfinalgruppe gehen, wird Thiago de Lima zur Mannschaft stoßen und noch mehr Qualität zu der ehemaligen Profitruppe bringen. Gleich im Eröffnungsspiel duellieren sich die noch verbliebenden beiden Westligisten Dornbirn und Altach Amateure. Bei den Rheindörflern gibt Julian Birgfellner in der Halle seine Abschiedsvorstellung. Der Mittelfeldspieler verläßt aus beruflichen Gründen die Elf um Trainer Peter Jakubec und kehrt zum Stammklub Lauterach zurück. Gespannt sein darf man auf den nächsten Auftritt vom bisherigen Sensationsteam SV Satteins mit Gastspieler Alexander Djordjevic. Die Oberländer mit Coach Peter Koch haben schon dreizehn Spiele auf dem Parkett absolviert und hoffen auf eine Fortsetzung des „Wintermärchen“. Da sind alle guten Tugenden von Goalie Miro Bodrazic gefragt. 

HALLENFUSSBALL

16. Sparkassen-Hallenmasters in Wolfurt

LIVETICKER: VOL.at     

Veranstalter: Kienreich FC Wolfurt

Austragungsort: Hofsteighalle Wolfurt

Masters, 29. Dezember bis Freitag 6. Jänner 2012

21 Vereine aus der Regionalliga West, Vorarlbergliga, AKA Hypo Vorarlberg U 18 plus acht Aufsteiger aus der Masters-Vorrunde spielen in sechs Gruppen um den Aufstieg ins Halbfinale.

Masters-Vorrunde Gruppe 5

Simma Electronic FC Andelsbuch – blum FC Höchst 1:3

Tore: Heli Hafner bzw. Steven Nenning (2), Nicola Weiss

SK CHT Austria Meiningen – AKA Hypo Vorarlberg U-18 0:4

Tore: Rene Luschnik (2), Timo Wölbitsch, Lukas Allgäuer

Simma Electronic FC Andelsbuch – FC Brauerei Egg 1b 3:2 n.P.

Tore: Andreas Bechter, Boris Simma, Heli Hafner (Penalty) bzw. Christoph Lang, Jonathan Fetz

Blum FC Höchst – SK CHT Austria Meiningen 1:0

Tor: Pierre Hinkler

AKA Hypo Vorarlberg U-18 – FC Brauerei Egg 1b 5:0

Tore: Timo Wölbitsch (2), Rene Luschnik, Stefan Umjenovic, Lukas Allgäuer

SK CHT Austria Meiningen – Simma Electronic FC Andelsbuch 1:2 n.P.

Tore: Simon Bolter bzw. Andreas Bechter, Heli Hafner (Penalty)

Blum FC Höchst – AKA Hypo Vorarlberg U-18 1:2

Tore: Nicola Weiss bzw. Stefan Umjenovic, Lukas Allgäuer

FC Brauerei Egg 1b – SK CHT Austria Meiningen 2:4

Tore: Hans Waldner, Lukas Fetz bzw. Adrian Kessler (3), Jonas Niederberger

Simma Electronic FC Andelsbuch – AKA Hypo Vorarlberg U-18 2:3 n.P.

Tore: Herwig Liebschick, Andreas Bechter bzw. Emre Altindal, Lukas Allgäuer, Timo Wölbitsch (Penalty)

FC Brauerei Egg 1b – blum FC Höchst 0:3

Tore: Pascal Behr, Ahmet Caner, Steven Nenning

Tabelle

1. AKA Hypo Vorarlberg U-18*             4  4  0    14:3     13

2. blum FC Höchst*                                 4  3  1      8:3     10

3. Simma Electronic FC Andelsbuch*  4  2  2      8:9      7

4. SK CHT Austria Meiningen               4  1  3      5:9      4

5. FC Brauerei Egg 1b                              4  0  4      4:15    0

Masters-Vorrunde Gruppe 6

 

Austria Lustenau Amateure – RW Rankweil 3:2

Tore: Sebastian Hofer (2), Mario Cosic bzw. Adem Kum, Manuel Pose

Simon Installationen FC Mäder – FC Brauerei Egg 2:3 n.V.

Tore: Lokman Topduman, Fatih Akel bzw. Marcel Meusburger (2), Raimond Hehle

Austria Lustenau Amateure – Ruech Recycling RW Langen 1:3

Tore: Sebastian Hofer bzw. Johannes Sinz, Bernhard Elbs, Joachim Baur

RW Rankweil – Simon Installationen FC Mäder 2:7

Tore: Manuel Pose, Deniz Erkan bzw. Niklas Schranz (2), Hannes Wölfl (Kopfball), Selcuk Olcum, Lokman Topduman (Freistoß), Harun Özkan, Eigentor

FC Brauerei Egg – Ruech Recycling RW Langen 2:0

Tore: Dietmar Meusburger, Daniel Schneider

Simon Installationen FC Mäder – Austria Lustenau Amateure 3:1

Tore: Niklas Schranz (2), Selcuk Olcum bzw. Pius Grabher

RW Rankweil – FC Brauerei Egg 2:1

Tore: Deniz Erkan, Florian Loretz bzw. Elias Meusburger

Ruech Recycling RW Langen – Simon Installationen FC Mäder 2:3

Tore: Johannes Sinz (2) bzw. Lokman Topduman (2), Selcuk Olcum

Austria Lustenau Amateure – FC Brauerei Egg 3:2 n.V.

Tore: Semih Coskun, Mario Cosic, Michael Martin bzw. Dietmar Meusburger, Elias Meusburger

Ruech Recycling RW Langen – RW Rankweil 4:3 n.P.

Tore: Joachim Baur (2), Niklas Berlinger, Eigentor bzw. Deniz Erkan (2), Adem Kum

Tabelle

1. Simon Installationen FC Mäder* 4 3  1  15:8   10

2. Ruech Recycling RW Langen*     4  2  2    9:9    8

3. FC Brauerei Egg*                            4  2  2    8:7    7

4. Austria Lustenau Amateure         4  2  2    8:10  6

5. RW Rankweil                                   4  1  3     9:15  3

*Aufsteiger ins Masters-Halbfinale

Halbfinaltermine

Halbfinale-Gruppe 1, 3.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): FC Mohren Dornbirn, Cashpoint SCR Altach Amateure, SV Satteins, typico SV Lochau, Simma Electronic FC Andelsbuch, Ruech Recycling RW Langen

 Halbfinale-Gruppe 2, 4.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): Fohrenburger Rätia Bludenz, Admira Dornbirn, Kienreich FC Wolfurt, Kaufmann Bausysteme FC Bizau, AKA Hypo Vorarlberg U-18, FC Brauerei Egg

Halbfinale-Gruppe 3, 5.1.2012 (18.30 – 21.30 Uhr): FC Schwarzach, Sparkasse FC BW Feldkirch, Holzbau Sohm FC Alberschwende, FC Nenzing, blum FC Höchst, Simon Installationen FC Mäder  

Finale: Freitag, 6.1.2012 (13.30 bis 17.30 Uhr). Sechs Aufsteiger aus den Halbfinals ermitteln den „Hallenmaster 2012“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hallenmasters Wolfurt
  • Underdog Langen steht im Halbfinale - Daten der Gruppe 5 und 6
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen