Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Unboxing S7 edge: So präsentiert sich das neue Samsung-Flaggschiff

Dornbirn. Mit dem Galaxy S7 und Galaxy S7 edge will Samsung seine Dominanz im Androidmarkt verteidigen. Alexandra Höller von VOLmobil stellt das neue Flaggschiff der S-Reihe vor - und testet beim Unboxing dessen Wasserfestigkeit. Wir verlosen mit VOLmobil ein S7 edge mit Virtual-Reality-Brille.

Mit seinem 5,5-Zoll-Bildschirm fällt das S7 edge etwas größer aus als sein Bruder, ist jedoch schmaler. Beim Design bleibt vieles wie gewohnt, Vorder- und Rückseite sind auch beim neuesten Vertreter der S-Reihe aus Glas. Dies bringt auch in Kombination mit den abgerundeten Kanten seine eigenen Herausforderungen.

Vertappte Oberfläche und Regenbogeneffekt: Die Glasoberfläche mit den geschliffenen Kanten hat auch Nachteile. - VOL.AT/Rauch
Vertappte Oberfläche und Regenbogeneffekt: Die Glasoberfläche mit den geschliffenen Kanten hat auch Nachteile. - VOL.AT/Rauch ©Vertappte Oberfläche und Regenbogeneffekt: Die Glasoberfläche mit den geschliffenen Kanten hat auch Nachteile. – VOL.AT/Rauch

Der wohl aktuell leistungsfähigste Bildschirm

Überzeugen können jedoch der Amoled-Bildschirm mit einer Auflösung von 1.440 x 2.560 Pixel, die Verarbeitung der Bedienungselemente und die Kamera. Diese wartet “nur” mit 12-Megapixel auf, im Gegensatz zum Vorgängermodell. Im Gegenzug setzt Samsung auf eine verbesserte Blende, die vor allem bei dunklen Lichtverhältnissen überzeugen soll.

Das Megapixelwettrüsten ist für Samsung vorbei, hier setzt man auf eine verbesserte Blende.
Das Megapixelwettrüsten ist für Samsung vorbei, hier setzt man auf eine verbesserte Blende. ©Das Megapixelwettrüsten ist für Samsung vorbei, hier setzt man auf eine verbesserte Blende.

S7 edge in Österreich mit Samsung-Prozessor

In Österreich kommt das S7 edge mit dem Samsung-eigenen Exynos 8890 als Prozessor. Dieser muss sich jedoch durchaus nicht vor der Konkurrenz verstecken. Weitere Änderungen gibt es bei der Bedienung und der Akkuleistung, hinzu kommt die Rückkehr des MicroSD-Slots. Auch einen halbstündigen Tauchgang in bis zu zwei Meter Wassertiefe verzeiht das neue Samsung-Flaggschiff.

Das S7 edge kann auch einmal baden gehen.
Das S7 edge kann auch einmal baden gehen. ©Das S7 edge kann auch einmal baden gehen.

Verlosung an WhatsApp-Nutzer

VOL.AT und VOLmobil verlosen eines der neuen Samsung S7 inklusive “Gear VR”-Brille von Samsung an die Nutzer des neuen WhatsApp-Alarms von VOL.AT. Zur Teilnahme reicht die Registrierung wie folgt beschrieben.

Die VR-Brille von Samsung.
Die VR-Brille von Samsung. ©Die VR-Brille von Samsung.

So funktioniert der Umstieg:

  1. Tragen Sie ihre Telefonnummer ein
  2. Bitte speichern Sie unsere Telefonnummer in Ihren Kontakten ab.
  3. Senden Sie uns dann bitte die Nachricht “Start”. Sie werden dann in Kürze freigeschaltet.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Unboxing S7 edge: So präsentiert sich das neue Samsung-Flaggschiff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen