AA

Unbeständiges Wochenende: Bedeckt, kühler und regnerisch

Schlechte Nachrichten für Fanzonen und Fußballfans: Das Wetter in den nächsten Tagen könnte eindeutig besser sein.

“Es liegt eine Störungszone über Österreich, dadurch ist es unbeständig und kühler”, erklärte Liliane Hofer, Meteorologin der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Donnerstag im Gespräch mit der APA. “Das ‘schönste’ Wetter ist im Osten zu erwarten”, so Hofer, dort bleibe es noch am ehesten trocken, Schauer seien aber trotzdem zu erwarten.

Am Freitag überwiegen die Wolken und am Vormittag ist vor allem im Süden und Südwesten zeitweise mit kräftigem Regen und Gewittern zu rechnen. Verschont bleibt am ehesten der äußerte Osten, hier und im Norden lässt sich am Nachmittag sogar noch die Sonne blicken. Dafür muss man vor allem im Osten vorübergehend auch stürmischen Wind in Kauf nehmen. Tagsüber bewegen sich die Temperaturen zwischen 14 und 21 Grad. Ähnlich unbeständig auch die Schweiz, bei den Matches in Bern und Zürich müssen sich Fans auf Wolken, Sonne und Regenschauer einstellen.

Erfreulicher präsentiert sich der Samstag: Sonne und Wolken wechseln zwar, es bleibt aber nördlich des Alpenhauptkammes weitgehend trocken. In den südlichen Landesteilen zeigt sich der Himmel wolkenverhangen und zeitweilig regnet es auch. Die Quecksilbersäulen klettern auf 15 bis 22 Grad. Glück gehabt heißt es für die Salzburger – hier soll es während des Spiels trocken bleiben. In Innsbruck hingegen sollten Fans auf den Regenschutz nicht vergessen, auch während der Partie müsse man hier mit Schauern rechnen, so die Meteorologin.

Auf Sonne wartet man am Sonntag in Österreich meist vergeblich. Einzig im Osten kann sie am Vormittag den Kampf mit dem wolkenbedeckten Himmel gewinnen. Auch Regen wird uns wieder begleiten: Von Vorarlberg bis nach Salzburg und Kärnten gehen tagsüber immer wieder Schauer nieder, sonst bleibt es weitgehend trocken. Die Tageshöchsttemperaturen liegen zwischen 16 und 22 Grad. Hoffen heißt es für die Anhänger in der Schweiz – die Spiele in Basel und Genf sollen trocken bleiben, maximal von kurzen unergiebigen Schauern gestört werden, meinte Hofer.

Wer schon ungeduldig auf die Partie Österreich-Deutschland am Montag wartet, kann sich freuen. “In Wien schaut es ganz gut aus”, prognostizierte die Meteorologin, wahrscheinlich bleibe es hier trocken. In Klagenfurt hingegen seien kurze Schauer nicht ausgeschlossen. Allgemein sind zu Wochenbeginn verbreitet Regen und vereinzelt Gewitter einzuplanen. Der Niederschlagsschwerpunkt liegt im Westen, im Osten zeigt sich zeitweise die Sonne. Am Nachmittag erreichen die Temperaturen 19 bis 24 Grad.

Der Dienstagvormittag ist ein Mix aus Sonne und Wolken. Allmählich verdichten sich dann die Wolken und Regenschauer und Gewitter gehen nieder, die gebietsweise auch heftig ausfallen können. Trocken bleibt es am ehesten im Norden und Osten. Die Tagesmaxima liegen bei 22 bis 27 Grad. Mit Regen rechnen müsse man auch in der Schweiz – die Spiele in Zürich und Bern werden sehr verregnet, berichtete Hofer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball-EM
  • Unbeständiges Wochenende: Bedeckt, kühler und regnerisch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen