AA

Unbekannte töteten sechs Buspassagiere in Kolumbien

Unbekannte haben bei einem Überfall auf einen Reisebus im Südwesten Kolumbiens sechs Menschen getötet. Die Angreifer hätten das Fahrzeug mit insgesamt 19 Menschen an Bord zunächst beschossen und dann in Brand gesetzt, teilten die Behörden der Provinz Narino am Freitag (Ortszeit) weiter mit.

Der Bus sei von der Großstadt Cali zu der Stadt Tumaco an der Pazifikküste unterwegs gewesen. In der Gegend sind sowohl Rebellen der marxistischen Rebellengruppe “Revolutionäre Streitkräfte Kolumbiens” (FARC) wie auch rechte Paramilitärs und Drogenbanden aktiv.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Unbekannte töteten sechs Buspassagiere in Kolumbien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen