Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umwelt und Miteinander im Fokus

In der Rolle des Lehrers brachten BORG-Schüler Volksschulkindern den Umgang mit dem Mikroskop näher. 
In der Rolle des Lehrers brachten BORG-Schüler Volksschulkindern den Umgang mit dem Mikroskop näher.  ©ME
Im BORG Egg werden im Advent Schwerpunkte auf Umwelt und soziales Engagement gelegt.

Egg. Besonderes Augenmerk wird im BORG Egg im Advent auf die Umwelt, auf Zusammenarbeit und soziales Engagement im Unterricht und auch außerhalb der Schule gelegt. Die verschiedenen Tätigkeiten sollen ein Bewusstsein für das Miteinander schaffen. Die erste Etappe des Jubiläumsjahres ist beinahe schon abgeschlossen, die Auftaktveranstaltung mit den Absolventen sei hier erwähnt und vorausblickend der Festabend am 8. Februar in Schwarzenberg sowie die Ausstellung im Frühjahr im Egg Museum.

Viele Initiativen

Trotz des regen Schulbetriebes nehmen sich die Schülerinnen, Schüler und Lehrpersonen die Zeit, weitere Initiativen durchzuführen. So hat beispielsweise der Chor des Gymnasiums unter der Leitung von Elisabeth Marxgut und Elisabeth Metzler-Faißt am Bregenzerwälder Choradvent teilgenommen, für die 8. Klassen steht die Straßburg-Fahrt auf dem Programm, es gibt Theaterbesuche und Buchausstellungen. Auch der naturwissenschaftliche Bereich des Gymnasiums engagiert sich im Advent für einen verantwortungsvollen Umgang mit Natur und Mitmenschen.

Schüler unterrichten Schüler

Die 4. Klasse der Volkschule Hittisau mit Lehrer Wolfgang Heim besuchte den Laborunterricht der 7bn. „Naturwissenschaftliches Labor“ ist ein praxisbezogenes Unterrichtsfach im NT-Zweig des BORG Egg, welches von der 6. bis zur 8. Klasse unterrichtet wird. Im Zuge der Kooperation mit den Naturparkschulen des Vorderwaldes übernahmen die Schüler des Gymnasiums die Rolle des Lehrers und brachten den Volkschulkindern naturwissenschaftliche Arbeitsweisen näher. Bei den Untersuchungen von Wasser- und Bodenproben, von Blattfarbstoffen und Fingerabdrücken wurden verschiedene Arbeitstechniken des Laborunterrichts, u.a. der Umgang mit Mikroskop und Binokular gelernt.

Eine Woche ohne Wegwerf-Plastik

Der Wahlpflichtgegenstand Biologie der 7. Klasse hat sich unter Leitung von Franziska Köpf der Abfall-Vermeidung gewidmet und die „Woche ohne Wegwerfplastik“ ins Leben gerufen. Nach einer intensiven Vorbereitungszeit im Unterricht informierten die WPG-SchülerInnen in einem ersten Schritt die Klassen zur Problematik des Plastiks und gaben Tipps und Hinweise, wie man den großen Mengen an Plastikmüll entgegenwirken kann. Die Aktion hat neben einer Reduktion von Plastik auch bewirkt, dass das Thema in der Schule und unter den Jugendlichen diskutiert wurde. Im Schulhaus wurde über das eigene Konsumverhalten reflektiert und festgestellt, dass es sich hierbei um ein Thema geht, das uns alle betrifft. Im Laufe des Schuljahrs wird die Aktion ein zweites Mal wiederholt, um weiterhin an der Bewusstseinsbildung zu arbeiten und die Müllmenge weiterhin zu reduzieren. ME

 

 

 

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Egg
  • Umwelt und Miteinander im Fokus
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen