Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Umfaller in Hittisau

Niederlage in Hittisau für den SC St. Gallenkirch
Niederlage in Hittisau für den SC St. Gallenkirch ©Huber

Einen Umfaller in Hittisau leistete sich der SC St. Gallenkirch im Aufstiegskampf in der der 2. Landesklasse. Durch die überraschende Niederlage zog der FC Nüziders an St. Gallenkirch vorbei auf Rang 2, und hält damit im Moment den Aufstiegsplatz vor dem Punktgleichen SC St. Gallenkirch. Dabei erwischte das Netzer Team einen Traumstart im Bregenzerwald, bereits nach neun Minuten machte Marco Fiel das 0:1, St. Gallenkirch war zu Beginn in allen Belangen überlegen. Immer einen Schritt schneller, bissiger und gefährlicher im Spiel nach vorne. Mit der Führung hörte man auf zu spielen, überlies den Gastgebern immer mehr Raum und gab den Wäldern so die Möglichkeit zurück zu schlagen. Und Hittisau schlug zurück, und das gleich doppelt: Innerhalb von zwei Minuten drehten die Wälder das Spiel und führten mit 2:1. Zuerst markierte Sürün Bekir den Ausgleich und zwei Minuten später schiebt Netzer Florian den Ball in Minute 31 ins eigene Tor. Nach Seitenwechsel erwischten die Gastgeber den besseren Start, nach zwei Minuten das 3:1 durch Yildiz Tolga, die Vorentscheidung. Jetzt spielte Hittisau das Ergebnis trocken nach Hause, der vierte Treffer war nur mehr Draufgabe.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • St. Gallenkirch
  • Umfaller in Hittisau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen