Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Um Radbreite die Goldene verpasst

Melanie Amann holt Silber
Melanie Amann holt Silber ©VOL.AT/Privat
Bei den nationalen Straßenmeisterschaften in Güssing/Burgenland verpasste die Hohenemserin Melanie Amann den Meistertitel nur um Haaresbreite.

Auf dem hügeligen Rundkurs, versuchte die Fahrerin vom Pro Cycle Team Bregenz, immer wieder mit Attacken vom Feld wegzukommen, konnte sich jedoch nicht entscheidend absetzen. Rund einen Kilometer vor dem Ziel avancierte die 18- jährige Hohenemserin ihren letzten Angriff. Sprichwörtlich auf dem letztem Meter konnte das Verfolgerfeld die Lücke schließen und Sarah Danzl aus Tirol schob sich um eine Reifenbreite an Melanie vorbei.

Melanie: “Ich habe alles versucht, leider ist nicht ganz aufgegangen. Ich muss einfach weitertrainieren um noch besser zu werden!“ Die aktive Fahrweise und die tolle Leistung blieben auch dem Frauen Nationalteamtrainer nicht verborgen. So hat Melanie als einzige Juniorin eine Einladung zur Tour de Feminin, die vom 09. bis 12. Juli in Tschechien stattfindet, erhalten. www.melani-amann.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Um Radbreite die Goldene verpasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen