Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Um Punkte und persönliche Ziele

Der FIS-Weltcup der Snowboarder macht vor der Rückkehr nach Europa Station in den USA. Bereits heute starten Susanne Moll und ihre ÖSV-Kollegen mit dem Training in Lake Placid.

Die Bedingungen sind hervorragend, einzig der starke Schneefall ist ein kleines Problem für die Pistenbauer. Auf dem Programm stehen gleich zwei Rennen für die Bregenzerwälderin. Zum einen der Snowboardcross am Samstag, am Sonntag folgt dann eine Premiere. Erstmals im FIS-Weltcup der Snowboarder gelangt ein Teambewerb zur Austragung. “Noch weiß ich nicht genau, wie alles abläuft”, meint Moll. Dennoch freut sie sich auf die Premiere. Auch ihre Partnerin steht bereits fest. Die Vorarlbergerin wird mit Manuela Riegler (Salzburg) an den Start gehen. Nach den Rennen in Nord­amerika geht es zurück nach Europa. Erst führt die Reise nach Italien, dann startet Moll bei den österreichischen Meisterschaften in Bad Aussee. Und dann wartet noch ein Rennen im Rahmen der Jeep-Tour (USA) auf die 20-Jährige.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Um Punkte und persönliche Ziele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen