Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ukraine: Feier zur Revolution

Hunderte Menschen haben sich auf dem Unabhängigkeitsplatz versammelt, um den ersten Jahrestag der orangefarbenen Revolution zu feiern. Geplant ist eine Rede des Staatspräsidenten Viktor Juschtschenko.

Auf dem Unabhängigkeitsplatz verteilten Anhänger des früheren Oppositionsführers und jetzigen Staatspräsidenten Viktor Juschtschenko orange Schals, viele schwenkten orange Fahnen. 
 
„Das war ein Wendepunkt für die Nation“, sagte die 17 Jahre alte Dascha Lysenko, die während der Massendemonstrationen im vergangenen November auf die Straße gegangen war. „Wir standen nicht für Politiker auf dem Platz, sondern für die Ideale, für Freiheit“. Viele Ukrainer waren in Bussen in die Hauptstadt gereist, hunderte Anhänger Juschtschenkos marschierten die Hauptstraße entlang und blockierten vorübergehend den Verkehr. 
 
Juschtschenko wollte am Nachmittag eine Rede halten, geplant war außerdem eine Ansprache der zwischenzeitlichen Ministerpräsidentin Julia Timoschenko. Mehr als 1.000 Polizisten sollten während der Feier im Einsatz sein. 
 
Auf dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew hatten sich vor einem Jahr hunderttausende Menschen versammelt, Die Demonstranten bauten Zelte auf und forderten Freiheit, Demokratie und ein Ende der Korruption. Nach zwölf Tagen des friedlichen Protests erklärte der Oberste Gerichtshof die Wahl für ungültig und setzte eine Wiederholung an, aus der Juschtschenko am 26. Dezember als Sieger hervorging. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ukraine: Feier zur Revolution
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen