Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

UEFA-Cup

Der österreichische Fußball-Vizemeister GAK und Cupsieger Austria Magna haben am Freitag bei der Auslosung der zweiten Qualifikationsrunde des UEFA-Cups lösbare Aufgaben erhalten.

Der GAK hat Nistru Otaci zum Gegner und bestreitet das Hinspiel in Moldawien, die Austria bekommt es zunächst daheim mit MSK Zilina aus der Slowakei zu tun.

Das schwierigste Los aus dem österreichischen Trio hat FC Superfund Pasching gezogen: Die Oberösterreicher, als einzige ungesetzt, müssen wieder gegen Zenit St. Petersburg ran. Im Vorjahr waren die Paschinger ebenfalls in der UEFA-Cup-Qualifikation gegen Zenit nach einem souveränen 3:1-Heimsieg durch ein 0:2 auswärts auf Grund der Auswärtstorregel ausgeschieden. Auch diesmal hat Pasching zunächst Heimvorteil.

Die Spiele finden am 11. und 25. August statt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen