AA

UEFA-Cup: Austria erkämpfte 0:0

Austria Wien hat am Mittwoch zum Abschluss der Gruppenphase seine Negativserie im UEFA-Cup beendet und bei trennten sich von Galatasaray Istanbul mit 0:0.

Die Wiener holten mit einer kämpferisch starken Leistung im Ali Sami Yen Stadion bei Galatasaray Istanbul ein beachtliches 0:0 und den ersten Punkt nach zuletzt sieben Niederlagen auf europäischer Ebene in Serie. Während die Elf von Georg Zellhofer schon zuvor ausgeschieden war, schafften die Türken durch den Punktgewinn noch den Aufstieg in die Runde der Letzten 32, da Gruppensieger Girondins Bordeaux im Parallelspiel bei Panionios Athen mit 3:2 gewann.

Der türkische Tabellenführer setzte sich vor nur 8.000 Zuschauern wie erwartet von Beginn an in der Hälfte der Wiener fest, Austria-Goalie Fornezzi rückte immer mehr in den Mittelpunkt: Der Safar-Ersatzmann drehte einen Sarioglu-Schuss über die Latte (17.), verhinderte das 0:1 durch Nonda (27.) und fing einen Sükür-Kopfball ohne Probleme (44.). Kurz vor dem Pausenpfiff stand den Wienern aber auch das nötige Glück zur Seite: ein Schuss des starken Sabri Sarioglu ging über den weit vor dem Tor stehenden Fornezzi hinweg an die Latte (45.).

Nach dem Seitenwechsel testete Lafata Galatasaray-Keeper Usak mit einem Kopfball (47.). Damit hatten die Wiener allerdings ihr Pulver vorerst verschossen. Sükür hatte die Führung für die Türken auf den Beinen scheiterte allerdings am überragenden Fornezzi (60.). Nach dem 3:2 im Parallelspiel schaukelte Galatasaray das für den Aufstieg nötige 0:0 über die Runden.

Link zum Thema:
UEFA-Cup
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • UEFA-Cup: Austria erkämpfte 0:0
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen