AA

Überraschungen beim Fussball-Schülerliga-Hallencup

Um jeden Ball wurde gekämpft
Um jeden Ball wurde gekämpft ©hpschuler

Die erfolgsverwöhnten Siegerteams der vergangenen Jahre, allen voran das PG Mehrerau, mussten heuer mit ansehen, wie andere Mannschaften das Treppchen bei der Siegerehrung bestiegen.
Mit der HS Bezau, dem BG Bludenz und der SMS Nüziders hatten wohl nur wenige in den Halbfinals gerechnet. Einzig die SMS Hohenems galt schon im Vorfeld auf Grund der Ergebnisse im Herbst als Mitfavorit. Die Emser überzeugten dann auch in all ihren Spielen (sieben Siege in ebenso vielen Spielen) und setzten sich am Ende souverän und völlig verdient durch. Im Finale mussten sich die jungen Wälder von der HS Bezau zwar knapp mit 1:2 geschlagen geben, mit ihrem kultivierten Kombinationsspiel konnten sie die zahlreichen Zuschauer in der Sporthalle Höchst dennochüberzeugen.
Die Ränge 3 bis 10 beim Sparkassen-Hallencup belegten SMS Nüziders, BG Bludenz, SMS Vorkloster, PG Mehrerau, BG Feldkirch, BG Bregenz-Blumenstraße, BG Lustenau und ÖkoMS Mäder.
Torschützenkönig des Turniers wurde Valentino Müller von der SMS Nüziders, zwei weitere Auszeichnungen gingen an die SMS Hohenems: Maurice Mathis wurde zum besten Spieler und Boris Gava zum besten Torhüter erkoren. Für ihre besonders faire Spielweise wurden die Jungs vom BG Blumenstraße mit dem Fair-Play-Pokal geehrt.
Die Burschen der SMS Hohenems vertreten vom 13.-15.3. unser Bundesland bei der Bundesmeisterschaft der Sparkassen-Schülerliga in Gnas/Steiermark.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bezau
  • Überraschungen beim Fussball-Schülerliga-Hallencup
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen