Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Überflutungsgefahr! Vorsicht an diesen Stellen

©Lerch
Die starken Regenfälle sorgen im Frühverkehr für einige Behinderungen. Die Warnung vor starken Regenfällen bleibt den ganzen Dienstag aufrecht.
Videos zeigen Ausmaß
Baumaschinenbergung in Bruggerloch
NEU
Dornbirner Ach überflutet
NEU
Überflutung auf der A14
NEU
Hochwasser bei Dornbirn Furt
NEU
Murenabgang in Lochau
NEU
Hochwasser: Bregenzer Ach in Kennelbach
NEU
Keller in Bildstein überschwemmt
NEU
Furt in Dornbirn gesperrt
Hangrutsch in Eichenberg
Wetterprognose für Ihre Gemeinde
Ein Blick durch die Livecams

Beachtliche Regenmengen in den vergangenen Stunden

Nach der Regenwarnung für Westösterreich hat es in den vergangenen Stunden ebendort auch teils beachtliche Niederschlagsmengen gegeben. Laut Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) regnete es bis Dienstagvormittag in den vorangegangenen 48 Stunden am meisten in Alberschwende im Bregenzerwald. 180 Millimeter (Liter pro Quadratmeter, Anm.) kamen dort zusammen.

In Bregenz wurden 160 Millimeter registriert, in Dornbirn 130. In Tirol gab es in Kössen und Reutte jeweils 95 Millimeter, in Achenkirchen waren es 85 und in Kufstein 70. Auch in Salzburg gab es beachtlichen Niederschlag, in Salzburg Freisaal wurden 60 Millimeter verzeichnet. In Braunau und Ranshofen in Oberösterreich sowie am Innsbrucker Flughafen wurden 50 Millimeter registriert.

In den nächsten Stunden hält der Regen im Westen an. Weitere Muren und zumindest kleinräumige Überflutungen sind möglich, vor allem in Vorarlberg und Nordtirol. Bis Mittwochvormittag erwartet die ZAMG für den Großteil Vorarlbergs weitere zehn bis 30 Millimeter, im Bregenzerwald 30 bis 50, vereinzelt um 70 Millimeter.

(APA)

Hochwasser rund um Dornbirn Nord

Keller in Bildstein überschwemmt

Wettervorhersage für Dienstag

Heute bleibt es ganztags trüb mit mäßigem bis starkem Regen, wobei der Schwerpunkt weiterhin im Bregenzerwald liegt. Auf den Bergen oberhalb von 1900 Meter schneit es. Dazu weht nur schwacher Wind aus Nord bis Nordwest. Für die Jahreszeit ist es deutlich zu kühl. Höchstwerte: 9 bis 13 Grad. In der Nacht bleibt es trüb, der Regen lässt aber immer mehr nach. Tiefstwerte: 6 bis 10 Grad.

Mittwoch

Der Mittwoch beginnt noch trüb, der Regen klingt aber ab. Die Wolken beginnen über den Niederungen meist noch am Vormittag aufzulockern, im Bergland geht es etwas zäher. Am Nachmittag sind noch einmal lokale Schauer möglich. Tiefstwerte: 6 bis 11 Grad. Höchstwerte: 13 bis 18 Grad.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Überflutungsgefahr! Vorsicht an diesen Stellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen