AA

Überbrückungshilfe für ausständige Förderungen

Prämien werden teilweise später ausbezahlt
Prämien werden teilweise später ausbezahlt ©VOL.AT/Steurer
Wegen noch ausständiger Kontrollen von Alpflächen werden zahlreiche Vorarlberger Bauern ihre Alpungs- und Behirtungsprämie von der Agrarmarkt Austria erst zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr 2013 ausbezahlt bekommen.

Es geht dabei um etwa 250 der insgesamt 530 Vorarlberger Alpen. Das Land Vorarlberg wird den betroffenen Bauern mit einer Überbrückungshilfe zur Seite stehen, betont Agrarlandesrat Erich Schwärzler.

“Bauern nicht im Stich lassen”

“Wir lassen die Bauern nicht im Stich. Sie haben über das ganze Jahr ihre für Konsumenten und Umwelt so wichtigen Leistungen erbracht und können daher erwarten, dass ihnen ihre Arbeit abgegolten wird. Die ausständigen Prämien sind ein wichtiger Einkommensbestandteil”, so Landesrat Schwärzler. Insbesondere gelte es Härtefälle, wenn in den letzten Jahren größere Investitionen getätigt wurden, durch die Überbrückungshilfe abzufedern.

Bauern sollen Antrag einbringen

Die angestrebte Lösung sieht so aus, dass Bauern, die noch auf die AMA-Zahlungen warten, einen Antrag bei der Abteilung Landwirtschaft im Amt der Vorarlberger Landesregierung einbringen können, um dann von ihrer Hausbank einen Überbrückungskredit zu erhalten.

Agrarlandesrat Erich Schwärzler verlangt, dass in Zukunft für die Alpen in der Kontrolle und Abwicklung mehr Verlässlichkeit geschaffen wird.

 

(Quelle: VLK)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Überbrückungshilfe für ausständige Förderungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen