Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Über 260 Igel auf der Station - "Ich komme an meine Grenzen"

Seit mehr als 30 Jahren kümmert sich Annelies Dalpez, auch Igelmama genannt, liebevoll um verletzte und verwaiste Igel. Im kommenden Jahr wird Annelies ihren 80. Geburtstag feiern. Und auch wenn sie sich mit voller Leidenschaft um diese Tiere kümmert, allmählich kommt Annelies an ihre Grenzen.
Stachelige Freunde
Igelmama

Der Winter kommt langsam aber doch mit großen Schritten und das merkt auch die Igelmama Annelies Dalpez. Die 79-Jährige hat aktuell rund 260 Igel in ihrer Station, um die sie sich mit voller Leidenschaft kümmert.

Tiere wiegen lediglich 200 bis 300 Gramm

Von all diesen Tieren sind rund 180 Igel noch sehr klein. Was genauer gesagt bedeutet, dass diese Tiere nicht mehr als 200 bis 300 Gramm wiegen. Die anderen 80 sind alle krank bei Annelies angekommen. Diese 80 Igel sind aber auf dem Weg der Besserung und die Igelmama kann diese Tiere im Jänner in den Winterschlaf schicken.

Igeldorf bietet Platz für 120 Igel

Im Brunnenfeld hat Annelies ein sogenanntes Igeldorf aufgebaut. Dort gibt es extra vorbereitete Nester in Häusern für die Igel. Aktuell sind dort rund 80 Igel untergebracht. Platz wäre dort für rund 120 Tiere. Neben den bereits vorbereiteten Häuser unterstützt Annelies die Igel im Brunnenfeld damit, dass sie jeden Tag dort hin und füttert die Tiere.

Wann sollte man einem Igel helfen?

Das warme Wetter der vergangenen Wochen hat sich auch auf das Verhalten der Igel ausgewirkt. Aus diesem Grund hat vielleicht der ein oder anderen noch einen Igel in der Nacht bemerkt. Dies ist jedoch noch kein Grund zur Sorge. Sofern es sich nicht um einen kleinen Igel, also zirka Faust groß, handelt, ist es ganz normal, wenn ein Igel jetzt noch unterwegs ist. Sichten Sie aber einen Igel untertags, dann muss dem Tier dringend geholfen werden. "Dann stimmt nämlich etwas nicht", weiß Annelies genau.

Dringend auf der Suche nach einem Nachfolger

2021 feiert Annelies Dalpez ihren 80. Geburtstag und auch wenn sie ihre Arbeit voll Leidenschaft ausübt, ist sie händeringend auf der Suche nach einem Nachfolger. Denn die Arbeit auf der Station ist für die 79-Jährige unglaublich anstrengend und kräftezehrend. Annelies würde gerne ihr ganzes Wissen in fähige Hände weitergeben.

Spenden für die Igel-Mama

Annelies Dalpez betreibt die Igelstation ehrenamtlich. So ist die mittlerweile 80-Jährige auch auf Spenden angewiesen. Denn den Großteil der Kosten für Futter und Medikamente zahlt die Rentnerin aus eigener Kasse. Auf der Homepage der Igelstation gibt es ein Kontaktformular sowie Kontaktdaten.

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Über 260 Igel auf der Station - "Ich komme an meine Grenzen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen