AA

Überwachungsvideo: Dreister Diebstahl in Feldkircher Waffengeschäft am helllichten Tag

Diebstahl im Waffengeschäft während der Öffnungszeiten. ©handout/Fröwis
Joachim Mangard (VOL.AT) joachim.mangard@russmedia.com
Auf den VOL.AT vorliegenden Aufnahmen stehlen zwei Männer mittleren Alters hochwertigste Ferngläser im Wert von knapp 10.000 Euro. Inhaber vermutet Zusammenhang mit Einbruchserie.

Tatort: Waffen Fröwis, in Feldkirch Altenstadt. Tatzeit: Dienstag, 20. Februar, 16.30 Uhr, während der Öffnungszeiten. Betrachtet man das Überwachungsvideo, auf dem zwei Herren deutlich zu erkennen sind, wird man Zeuge eines besonders dreisten Diebstahls.

Diebesgut im Wert von rund 10.000 Euro

Zwei Männer betreten das Geschäft, sehen sich um, überprüfen die Schlösser von Schränken und entscheiden sich, insgesamt drei hochwertige Swarovski unter ihre Winterjacken verschwinden zu lassen und mit dem Diebesgut ruhigen Schrittes das Geschäft zu verlassen und das Weite zu suchen.

Es handelt sich um drei hochwertige Swarovski-Ferngläser, insgesamt im Wert von rund 10.000 Euro.

Ein Griff in die Vitrine und die Ferngläser verschwinden unter den Jacken. ©Überwachungsvideo: Dreister Diebstahl in Feldkircher Waffengeschäft am helllichten Tag

Grund genug für Inhaber Christoph Fröwis, das Video auf Social Media zu veröffentlichen, um den Dieben das Handwerk zu legen: "Unsere Mitarbeiter waren gerade mit Kunden beschäftigt, als sich die beiden Herren illegal bereichert haben. Auf dem Video sieht man deutlich, dass die zwei Diebe professionell vorgehen und wohl bereits im Vorfeld wussten, was sie wollten. Nachdem wir das Video veröffentlicht hatten, meldete sich ein Kunde, dessen Frau im Auto auf dem Parkplatz gewartet hatte."

Das Waffengeschäft in Feldkirch Altenstadt. ©handout/Fröwis

Hinweise aus dem Kundenkreis

Der Dame sei aufgefallen, dass die beiden Herren nicht direkt beim Geschäft geparkt hätten, sondern ein paar Meter weiter in einen "protzigen", schwarzen, ihrer Meinung nach, "BMW- oder Audi-Kombi" gestiegen seien. Das Kennzeichen sei klein gewesen, sie vermute, dass es sich um eine Schweizer Nummerntafel gehandelt haben könne.

Laut einer weiteren Kundin hätten die Diebe nicht direkt beim Geschäft geparkt, sondern seien etwas weiter entfernt in ihren Wagen gestiegen. ©handout/Fröwis

"Möchte die Bevölkerung sensibilisieren"

"Ein weiterer Kunde hat sich dann gemeldet, dass ihm die beiden Herren in Schruns aufgefallen seien. Als ob sie dort ebenfalls ein Geschäft ausgekundschaftet hätten. Wir vermuten, dass dieser Diebstahl vielleicht sogar in Zusammenhang mit der in den Medien genannten Einbruchserie in Vorarlberg stehen könnte", führt Fröwis im Gespräch mit VOL.AT fort. Der Waffenhändler möchte mit der Veröffentlichung die Bevölkerung sensibilisieren.

Auf dem Video sieht man deutlich, wie die beiden Diebe agieren. ©handout/Fröwis

Hinweise an die Polizei Feldkirch (Telefon:+43 59133 8150) oder jede andere Dienststelle.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Überwachungsvideo: Dreister Diebstahl in Feldkircher Waffengeschäft am helllichten Tag