Über 400 Stunden getestet: So gut ist Amazons "New World"

Der Ländle Gamer spricht mit dem Vorarlberger Twitch-Streamer BFG33 über das riskante Game-Großprojekt von Amazon.

(PC) Amazon Games hat endlich wieder ein neues Game herausgebracht: „New World“ ist ein Multiplayer-Rollenspiel mit einer riesigen Online-Welt – atmosphärisch irgendwo zwischen Konquistador-Style des 17. Jahrhunderts und düsterer Fantasy. In Sachen Gameplay gibt‘s maximale (klassenlose) Freiheit bei der Charaktererstellung und ein wuchtiges Kampfsystem mit Echtzeit-Action á là „Dark Souls“.

Keine Frage: „New World“ ist durchaus gelungen – anders als Amazons frühere Game-Projekte wie „Crucible“. Wer aber bei solch einem umfassenden Online-Spiel wirklich durchblicken will, sollte eine ganze Weile damit verbracht haben. Der Ländle Gamer befragt deshalb einen wahren Langzeit-Experten: Der Vorarlberger Twitch-Streamer BFG33 aka Scheallaschmid aka Jo aus Altach (Baujahr 89) hat in Summe über 400 Stunden in „New World“ verbracht. Im Interview verrät er, warum die neue Welt eine Reise wert ist und worauf man unbedingt achten muss.

Wer dem Scheallaschmid in „New World“ über die Schulter schauen will, findet ihn mehrmals die Woche auf Twitch: https://www.twitch.tv/bfg33

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Spiele-News
  • Über 400 Stunden getestet: So gut ist Amazons "New World"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen