AA

U20 testet gegen Meister und Titelverteidiger

Zweites Kräftemessen mit den Top-Teams der Nationalliga. Österreichs U20-Eishockey-Nationalteam trifft am Dienstag und Mittwoch auf den Titelverteidiger sowie den Vizemeister der zweithöchsten Spielklasse.

„Wir wollen durch diese Spiele eine WM-Situation simulieren. In Kanada müssen wir ebenfalls zwei Partien in zwei Tagen bestreiten und dabei ein hohes Tempo gehen“, erklärt U20-Nachwuchsreferent Peter Schramm.

 

Heute trifft sich die Mannschaft um 17.30 Uhr im Dornbirner Messestadion, danach wird trainiert. Morgen wartet Nationalliga-Meister EHC Oberscheider Lustenau, danach Finalgegner EC hagn_leone Dornbirn (Details s. unten).

 

Nach der deutlichen 2:9-Niederlage am Samstag gegen Dornbirn werden die Lustenauer besonders motiviert sein. „Mit dem Spiel wollen wir die Niederlage vom letzten Wochenende vergessen. Gegen die U20 wollen wir wieder zu unserem Spiel finden“, erklärt der Head Coach der Sticker, Kurt Steinwender.

 

Heute Morgen musste Marcel Wolf Trainer Dieter Werfring absagen. Er erhält keine Freistellung vom Bundesheer. Für ihn feiert Ralph Nachbaur vom HC Davos sein Debüt in U20-Team. Ebenfalls im Kader befindet sich Pascal Kainz vom EHC Oberscheider Lustenau. Er läuft somit morgen im Teamdress gegen seine Klubkollegen auf.

 

„Die Nationalligavereine geben hervorragende Trainingspartner für uns ab. Sie gehen ein höheres Tempo als jenes in der U20-Meisterschaft“, freut sich Dieter Werfring auf zwei weitere Begegnungen gegen Vertreter der zweithöchsten Spielklasse. „Gegenüber den letzten Spielen gegen Salzburg und Feldkirch möchten wir besser auftreten. Besonders in der Verteidigung sollten wir nun kompakter stehen.“

 

 

Testspiele

 

Montag, 5. Oktober, Dornbirn

Eistraining, 18.30 Uhr

 

Dienstag, 6. Oktober, Lustenau

Eistraining, 10-11.15 Uhr

EHC Oberscheider Lustenau – Team Austria, 19.30 Uhr

 

Mittwoch, 7. Oktober, Dornbirn

Eistraining, 11 – 12 Uhr

EC hagn_leone Dornbirn – Team Austria, 19 Uhr

 

 

8. September, Feldkirch

FBI VEU Feldkirch – Team Austria 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)

Torschützen: Marc Colleoni (28.), Raimund Divis (32.), Johannes Hehle (43.) bzw. Nikolaus Hartl (16.)

 

9. September, Salzburg

EC Red Bull Salzburg – Team Austria 6:1 (2:0, 3:1, 1:0)

Torschützen: Philipp Ullrich (11., 28.), Brent Aubin (16., 55.), Fabian Ecker (21.), Christoph Sternat (24.) bzw. Manuel Ganahl (26.)

 

 

IIHF Break, internationales Turnier

Erste November Woche, Kopenhagen/DEN

Teilnehmer: Dänemark, Österreich, Frankreich

 

WM-Vorbereitung in Kanada

20. Dezember

Österreich – Slowakei

 

21. Dezember

Österreich – Schweiz

 

23. Dezember

Österreich – Lettland

 

2010 IIHF U20-Weltmeisterschaft

26. Dezember 2009 – 5. Jänner 2010, Regina & Saskatoon / Kanada

 

Gruppe A

Gruppe B

Saskatoon

Regina

Kanada

Schweden

Slowakei

Russland

USA

Tschechien

Lettland

Finnland

Schweiz

Österreich

 

 

Samstag, 26. Dezember

Russland – Österreich, 17:00

 

Sonntag, 27. Dezember

Österreich – Schweden, 13:00

 

Dienstag, 29. Dezember

Österreich – Tschechien, 13:00

 

Mittwoch, 30. Dezember

Finnland – Österreich, 13:00

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • U20 testet gegen Meister und Titelverteidiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen