AA

Tyson will Scheidungsvereinbarung anfechten

Mike Tyson, amerikanischer Boxrüpel, will eine millionenschwere Scheidungsvereinbarung mit seiner zweiten Frau anfechten. Sie fordert zehn Millionen Dollar.

Die Kinderärztin Monica Turner Tyson hatte im Jänner die Scheidung verlangt und ihrem Noch-Ehemann Affären vorgeworfen. Beide einigten sich darauf, dass Tyson seiner Frau zehn Millionen Dollar (10,11 Mill. Euro) von seinem Kampf gegen Lennox Lewis zahlt. Außerdem sollte Turner die etwa vier Millionen Dollar teure Villa in Rockville im US-Staat Maryland behalten.

Tyson zahlte jedoch nicht wie vereinbart bis zum 31. Juli die erste Rate von vier Millionen Dollar. Als Turner versuchte, an ihr Geld zu kommen, kündigten die Anwälte des Boxers an, die Vereinbarung anfechten zu wollen. Sie erklärten, das Abkommen sei ungültig, da es unter Vermittlung von Turners Bruder zu Stande gekommen war, einem Rechtsanwalt.

Tyson war zuvor mit der Schauspielerin Robin Givens verheiratet; er wurde 1989 geschieden. Mit Monica ist er seit 1997 verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Tyson will Scheidungsvereinbarung anfechten
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.