AA

Tyson Fury singt nach WM-Kampf gegen Klitschko ein Ständchen für seine Frau

Fast niemand hat damit gerechnet, dass Tyson Fury gegen Wladimir Klitschko eine Chance hat. Doch nicht nur das: Auch mit dem Ständchen des Box-Weltmeisters im Schwergewicht nach einem 12-Runden WM-Kampf hatte schon gar niemand gerechnet - bis auf seine Frau vielleicht.

Nach einer Sektdusche stimmte Sensationsweltmeister Tyson Fury am RTL-Mikrofon den Aerosmith-Song “I Don’t Want To Miss A Thing” für seine schwangere Frau sang, während Wladimir Klitschko Trost in den Armen seiner Lebensgefährtin Hayden Panettiere suchte.

Faustdicke Überraschung

Der 39-jährige Klitschko verlor seine WM-Gürtel der Verbände WBA, WBO und IBF am Samstag im Düsseldorfer Fußball-Stadion an seinen Herausforderer Tyson Fury – eine faustdicke Überraschung. Klitschkos Zukunft ist nun ungewiss. Er wollte sich seinen Ehrenplatz in der Schwergewichtshistorie sichern und länger als der legendäre Joe Louis (11 Jahre, 8 Monate) über der Szene thronen. Klitschko ist noch per RTL-Vertrag für vier Kämpfe gebunden. Einer davon soll ein Rückkampf gegen Fury sein, wie Klitschko im Moment der Niederlage noch im Ring betonte. Zudem würde nach einer Rückeroberung der Titel noch das “Super-Duell” gegen WBC-Weltmeister Deontay Wilder warten, bei dem Klitschko noch einmal richtig fett abkassieren könnte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kurioses
  • Tyson Fury singt nach WM-Kampf gegen Klitschko ein Ständchen für seine Frau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen