TV-Helikopter bei Live-Übertragung kollidiert

©AP
In Phoenix kämpften zwei Fernsehteams in zwei verschiedenen Helikoptern um die besten Bilder einer Verfolgungsjagd der Polizei - und krachten plötzlich ineinander und stürzten ab.

Eine Untersuchung ergab, dass die Piloten offenbar in der Luft den Überblick über das Geschehen verloren hatten. Abgesehen davon, dass sie natürlich den Helikopter steuern mussten, seien sie zusätzlich mit zu vielen anderen Aufgaben betraut gewesen: sie sollten die Übertragung mit den Produzenten im Studio koordinieren, den Polizeifunk abhören und daneben noch mit den Reportern und Fotografen die Szenen im Bild behalten. Nicht nur für die Piloten hatte das schwere Folgen, denn alle Crew-Mitglieder kamen ums Leben.

So komisch es klingt, so ist dabei noch immer von Glück im Unglück zu sprechen, denn der Unfall hätte durchaus noch schlimmere Folgen mit sich ziehen können: die Hubschrauber stürzten nämlich nicht in bewohntes Gebiet, sondern auf eine Wiese.

Ausschnitt einer Live-Übertragung eines US-Fernsehsenders (28. Juni 2007):

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • TV-Helikopter bei Live-Übertragung kollidiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen