AA

Turnfest: 1300 Aktive trotzten der Hitze

Das 67. Landesturnfest in Lustenau brachte für die 1300 Aktive viel Begeisterung und Können
Das 67. Landesturnfest in Lustenau brachte für die 1300 Aktive viel Begeisterung und Können ©VOL.AT/Privat
Feststimmung, Sonnenschein und starke Leistungen des Nachwuchses: das 67. Landesjugendturnfest in Lustenau war für rund 1.300 Kinder und Jugendliche das schönste und größte Turnfest des Jahres.
Tolle Leistungen beim Turnfest

Im Vordergrund stand der Breitensport der Vorarlberger Turnerschaft in seiner vielfältigen Ausprägung. Die sportbegeisterten Mädchen und Buben maßen sich in der Leichtathletik (Drei- und Vierkampf), der Rhythmischen Gymnastik, dem Kunstturnen (Vier- und Sechskampf), den Team-Turn-Bewerben am Boden, Trampolin und der Tumblingbahn sowie in der größten Sparte, dem Breitenturnprogramm „Turn10“.

Die Organisatoren der TS Jahn Lustenau veranstalteten die verschiedenen Bewerbe sowohl in der Halle (Kunstturnen, Turn10) als auch im Parkstadion (Leichtathletik, Rhythmische Gymnastik, Gymnastik-Abzeichen ÖGA, Team-Turnen). So konnte der Aufbau der vielen Wettkampfgeräte bewältigt werden. Obmann Wolfgang Hollenstein: „Alle Geräte auf dem Rasenplatz auf- und abzubauen hätte unsere Kapazitäten überfordert. Da bei uns in Lustenau dank der hervorragenden Sport-Infrastruktur alle Wettkampfstätten auf kleinem Raum gegeben sind, war die Lösung mit den Hallen und dem Parkstadion naheliegend. Große Unterstützung gab es auch von der TS Hohenems, die uns mehrere Sattelschlepper mit Geräten geliefert hat.“

Die Teilnehmerzahl der größten Nachwuchssportveranstaltung Vorarlbergs ist seit Jahrzehnten auf konstant hohem Niveau, in der Ausführung der Turn-Sportarten hat sich in den letzten Jahren aber Einiges getan. Die Akrobatikbahnen der Team-Turnerinnen wurden nicht mehr wie früher auf federnden Holz-Elementen aufgeführt. Mittlerweile hat sich das neue Gerät „Air-Track“ etabliert, das spektakuläre Sprünge ermöglicht und die Gelenke der Kinder schont. Während es früher bei der Rhythmischen Gymnastik ausschließlich instrumentale Musikbegleitung ab, sind inzwischen auch Gesangs-Stücke erlaubt. Und im Breitenturnen zeigte sich einmal mehr, dass das 2008 eingeführte „Turn10“ mit 630 Aktiven besonders attraktiv ist.

Auch die Prominenz würdigte die Leistungen des Nachwuchses. Mit dabei waren Lustenaus Vizebürgermeister Walter Natter, Sportreferent Bernd Bösch, Landesrätin Bernadette Mennel, VTS-Präsidentin Monika Reis.

Turnfestsieger 2015:

David Albertani, TS Bregenz Stadt (Turn10), Alexandra Werder, TS Göfis (Turn10), Cornelia Bucher, TSZ Dornbirn (Kunstturnen), Clemens Fröhlich, SG Götzis (Leichtathletik), Anna-Lena Marent, TS Lustenau (Leichtathletik), Anika Nachbaur, TS Satteins (Rhythmische Gymnastik), Katharina Konzett, TS Satteins (Rhythmische Gymnastik Wettkampfklasse), Martin Höfle, TS Wolfurt (Kunstturnen), Katharina Scheffknecht, TS Dornbirn (Gymnastik-Abzeichen ÖGA)

Statistik:

26 Vereine am Start.
Die Top-10 Vereine mit den höchsten Teilnehmerzahlen: TSZ Dornbirn (155), TECNOPLAST TS Höchst (100), TS Lustenau (96), TS Wolfurt, Rankweil und Egg (je 90), SG Götzis (67), TS Bludenz (60), TS Jahn Lustenau (58), TS Göfis (53).

Sparten:
Leichtathletik (211 Aktive), Rhythmische Gymnastik (67 Aktive), Gymnastik-Abzeichen ÖGA (9), Kunstturnen (340), Turn10 (630), 8 Mannschaften des Team-Turnens, 14 Pendelstaffeln der Leichtathletik.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Turnfest: 1300 Aktive trotzten der Hitze
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen