Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Turnerin (20) wird im Tod zur Lebensretterin

Melanie Coleman wurde nur 20 Jahre alt.
Melanie Coleman wurde nur 20 Jahre alt. ©Southern Conneticut State University
Bei einem Sturz vom Stufenbarren zog sich die US-amerikanische Kunstturnerin Melanie Coleman tödliche Verletzungen zu. Ihre Eltern beschlossen, die Organe der jungen Frau zu spenden. So wurde sie im Tod zur Lebensretterin.

Die 20 Jahre alte Melanie Coleman erlag zwei Tage nach ihrem Unfall in New Haven/Connecticut einer massiven Schädigung des Rückenmarks. Die Studentin der Krankenpflege galt als eine der besten Collegeturnerinnen der USA.

Eltern entschieden sich Melanies Organe zu spenden

Nach dem tragischen Unfall am Stufenbarren spendeten Melanies Eltern ihre Organe an Menschen, die dringend darauf angewiesen waren.
Wir sind zuversichtlich, dass das Geschenk des Lebens in denjenigen leben werde, die es am dringendsten durch Organspenden benötigten", so die Familie in einem Statement. "Wir sind für die Unterstützung von allen, insbesondere unserer kleinen Stadt mit großem Herzen gerührt. Es macht uns demütig. Melanie wird traurig und zutiefst von all jenen vermisst, die sich mit ihr trafen."

(red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Turnerin (20) wird im Tod zur Lebensretterin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen