AA

Türkei: Tochter erschossen nach TV-Auftritt

Eine Türkin ist von ihrem Vater erschossen worden, weil sie in einer Fernsehsendung zum Thema Gewalt in der Familie von ihren eigenen Erfahrungen erzählt hatte. "Du hast uns blamiert."

So beschimpfte der Vater die 32-Jährige vor den tödlichen Schüssen, wie türkische Zeitungen am Freitag berichteten.

Die zweifache Mutter aus der Kleinstadt Catalca bei Istanbul war in der Fernsehshow mit einer Perücke aufgetreten, um nicht erkannt zu werden. Der Privatsender Star TV nahm die Sendereihe aus dem Programm.

Es war bereits die dritte Gewalttat in diesem Jahr, die sich an einschlägigen Programmen türkischer TV-Sender entzündete. Im Mai war eine Mutter von ihrem Sohn mit mehreren Schüssen niedergestreckt worden, als sie nach der Sendung in ihre Heimatstadt Elazig zurückkehrte. Sie hatte in der Sendung „Stimme der Frau“ des Privatsenders Kanal D berichtet, sie werde von ihrem Mann geschlagen und fürchte um ihr Leben. Im Zusammenhang mit demselben Programm waren zuvor in Izmir bei einem Streit zwischen zwei Familien zwei Menschen getötet worden. Auch die „Stimme der Frau“ wurde eingestellt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Türkei: Tochter erschossen nach TV-Auftritt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.