AA

Türkei: Lebend aus den Trümmern

Rund 15 Stunden nach dem Einsturz eines zehnstöckigen Wohnhauses in der türkischen Stadt Konya ist eine Frau lebend aus den Trümmern geborgen worden.

Das berichteten türkische Fernsehsender am Dienstagvormittag. Damit stieg die Zahl der Geretteten auf 29. Die Behörden gehen nach Angaben des Provinzgouverneurs Ahmet Kayhan davon aus, dass bei dem Einsturz mindestens 70 Menschen verschüttet wurden. Aus dem Trümmerberg wurden bisher zwölf Tote geborgen.

Das erst wenige Jahre alte Gebäude war am Montagabend vermutlich wegen baulicher Mängel wie ein Kartenhaus eingestürzt. Nach einem anfänglichen Durcheinander an der Unglücksstelle hatten in der Nacht Rettungsteams aus verschiedenen Teilen des Landes die Bergungsarbeiten übernommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Türkei: Lebend aus den Trümmern
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.