Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Tumulte nach klarer Fehlentscheidung vom Schiri

©SYMBOLBILD LOCHAU
Im Vorarlbergligaspiel zwischen SV Lochau und SV Ludesch gab es in der Nachspielzeit unschöne Szenen und ein Elfer wurde vom Unparteiischen zurückgenommen.

Der Liveticker vom Spiel SV Lochau vs SV Ludesch

In der 93. Minute kam es im Vorarlbergliga Meisterschaftsspiel zwischen SV Lochau und SV Ludesch zum Eklat: Ein Spieler von Lochau (Julian Reiner) nahm im eigenen Strafraum die Hand Gottes zur Hilfe und der Schiri zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt. Doch nach einem Gespräch mit dem Assistenten nahm der Unparteiische den Pfiff wieder zurück und gab Freistoß für Lochau. Nach der klaren Fehlentscheidung vom Schiri folgten logischerweise Tumulte auf dem Spielfeld in Lochau: Endstand: 1:1. Und wieder ist Ludesch bitter bestraft worden, und ein Vorteil wurde nicht umgesetzt. Denn Ludesch führte in Bezau vor wenigen Tagen mit 2:0, ehe die Partie wegen dreimaligen Flutlichtausfall abgebrochen wurde und neu ausgetragen wird. In Lochau hätte Ludesch einen Elfer zugesprochen hätte müssen aber wieder zum Nachteil von Ludesch wurde anderst und leider falsch entschieden

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Tumulte nach klarer Fehlentscheidung vom Schiri
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen