Tsipras: "Nein" bei Volksabstimmung bedeutet keinen EU-Austritt

Ministerpräsident: "Die Pensionen und Gehälter sind sicher".
Ministerpräsident: "Die Pensionen und Gehälter sind sicher". ©AP
Die griechische Regierung hält an der geplanten Volksabstimmung über den Spar- und Reformkurs fest - und bleibt auch bei ihrer Empfehlung an die Griechen, mit "Nein" zu stimmen.

Ministerpräsident Alexis Tsipras sagte am Mittwoch in einer Fernsehansprache, ein “Nein” der Griechen bei der Volksabstimmung bedeute kein Ausscheiden aus der EU.

Zuvor war spekuliert worden, die griechische Regierung könnte das für Sonntag geplante Referendum möglicherweise zur Disposition stellen oder doch eine Zustimmung empfehlen. “Auch andere Länder haben Volksabstimmungen abgehalten”, sagte Tsipras. “Die griechische Regierung wird auch am Montag hier sein.” Der Syriza-Politiker fügte mit Blick auf die schwierige Finanzlage an: “Die Pensionen und Gehälter sind sicher.” Er dankte dem griechischen Volk zudem für seine Ruhe und Besonnenheit.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Tsipras: "Nein" bei Volksabstimmung bedeutet keinen EU-Austritt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen