AA

Tschutterplatz in Beschlag genommen

Die Jugendlichen freuen sich über die Realisierung des Fußballfeldes.
Die Jugendlichen freuen sich über die Realisierung des Fußballfeldes.
Mäder. Vor kurzem war es für die jugendlichen Fußballfreaks in Mäder endlich soweit: Der neue Tschutterplatz wurde von Bürgermeister Rainer Siegele seiner Bestimmung übergeben.

Vor zwei Jahren richteten rund 30 Mäderer Jugendliche eine Petition an den Bürgermeister, in der sie den Bedarf eines Fußballplatzes für Spieler anmeldeten, die nicht in einem Fußballverein organisiert sind. Südlich des Tennisplatzes wurde diesem Anliegen seitens der Gemeinde nachgekommen. Beim Treffen mit den jugendlichen Kickern hatte Bürgermeister Siegele nun auch gleich ein paar Informationen mit im Gepäck: So bleibt der Tschutterplatz, der für Jugendliche bis 20 Jahre gedacht ist, bei Regen einen Tag geschlossen, um die Qualität des noch frischen Rasen zu erhalten. Ebenso richtete er einen Appell an die Youngsters, bei etwaigen Problemen wiederum den Kontakt in die Gemeindestube aufzunehmen. Mit viel Freude machten sich die Fußballer natürlich nach dem “offiziellen Akt” gleich sportlich auf Torjagd.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Tschutterplatz in Beschlag genommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen