AA

"Tschutta 3:0": Trainerstuhl wackelt, neue Legionärinnen

In der 22. Ausgabe von „Tschutta-3.0“ dreht sich das runde Leder um die Trainerdiskussion in Altach und die Sensationstransfers im Frauenfußball von Vorderland und FC Dornbirn.

In der 22. Ausgabe von „Tschutta-3.0“ dreht sich alles um die sportliche Krise in Altach, den Start in der 2. Liga mit Lustenau und Dornbirn, die sensationellen Transfers im Amateurfußball und den neuen Trainer in Haselstauden.

Ab sofort wieder zurück: Die Vorschau und Rückblick mit den Highlights vom Profi- und Amateurfußball für das Fußball-Wochenende von Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel.

“Tschutta” – so heißt das neue Videoformat auf VOL.AT in dem sich alles um das runde Leder dreht. Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel wird ab sofort wöchentlich seine Fußball-Highlights für das Wochenende präsentieren und blickt auch zurück. Zudem gibt’s Hintergründe, Analysen und die heißesten News und Gerüchte aus der Vorarlberger-Fußball-Szene.

TRAINERDISKUSSION

Schon des Öfteren in dieser Saison gab es beim Bundesligaklub SCR Altach eine Diskussion um Trainer Alex Pastoor. Nach der 1:3-Niederlage im Kellerduell gegen Admira Wacker haben die Rheindörfler zum dritten Mal in der Meisterschaft die Rote Laterne inne. Seit 18. März 2019 ist der Holländer Alex Pastoor (54) Trainer in Altach und saß 64 Meisterschaftsspiele auf der Trainerbank. Ob er gegen Rekordmeister SK Rapid Wien am Samstag 17 Uhr im Geisterspiel nochmals das Team coacht ist fraglich. Rapid Wien hat die letzten fünf Spiele gewonnen. Auf Altach warten im Grunddurchgang noch die schweren Spiele gegen Rapid Wien (h), Austria Wien (a), Wolfsberg (a), LASK Linz (h), St. Pölten (a) und Ried (h).

AUFTAKT

Alle Spiele, Tore, Ergebnisse im VOL.AT Livecenter aller Ligen

Austria Lustenau spielt zum Auftakt im ersten Pflichtspiel 2021 in Grödig gegen den Zweiten Liefering. Bei Liefering haben viele Talente die Chance bei RB Salzburg bekommen und im Frühjahr stellt Liefering eine sehr junge Truppe. FC Dornbirn trifft auf Kapfenberg und hofft endlich auf den ersten Heimsieg in dieser Saison. Drei Remis und vier Niederlagen stehen zu Buche.

NEUER TRAINER

 Die Nachfolge für den scheidenden Trainer Roman Ellensohn (37)  beim Tabellenvierten in der VN.at Eliteliga Vorarlberg, dem Hella Dornbirner SV ist geklärt. Sieben Tage nach dem Abgang von Ellensohn zum Zweitligisten FAC Wien präsentieren die Haselstauder mit Björn Gasser (35) einen neuen Coach. Der 35-jährige Mellauer wird aber das Traineramt beim Dornbirner SV erst mit Ende der Akademie Meisterschaft im Mai 2021 übernehmen. Gasser wird bis dahin seine Tätigkeit als Cotrainer der AKA Vorarlberg U-18-Mannschaft bis zum Saisonende fertig ausüben und seinen Vertrag erfüllen. Daher wird die erste Kampfmannschaft von DSV bis zur Übernahme von Björn Gasser im Mai 2021 interimsmäßig noch von Christian Köll (45) und Cotrainer Manuel Gunz (38) geleitet.

Alle Sensationstransfers von FFC Vorderland & FC Dornbirn Frauen

NEUE LEGIONÄRINNEN

Frauen Bundesliga (10 Mannschaften)

FFC fairvesta Vorderland

Tabellenplatz/Spiele/Punkte: 6./9./9

Zu: Karina Kork (Klubi 04/Estland), Julia Sattler (Capital Atletica Salem Oregon/USA), Paige Marie Hayward (Housten Aces/Australien), Vanessa Gajdek (SW Bregenz)

Ab: Yaribeth Ulacio (Venezuela), Geraldine Schnetzer, Jacqueline Vonbrül, Fabienne Hofer (alle Karriereende), Anna Beatriz Tarantino Salino (Ljuboten) 

Trainer: Jessica Thies (neu)

Frauen, Vorarlbergliga (9 Mannschaften)

FC Mohren Dornbirn

Tabellenplatz/Spiele/Punkte: 1./7./21

Zu: Anne Fleur Mabel Duppen, Mirieille Susanne Eilander (beide ASV Wartburgia), Isa Gomez Jodar (Telstar), Leire Rodriguez Lizarralde (Aurrera), Kristen Amarikwa (USA)

TALENT IN DIE OSTLIGA & SCHWARZE PERLE IN EMS

Kurz vor Transferschluss hat das noch ungeschlagene Hohenems mit Cheik Oumar Diakite (24) aus Mali von NAC Wien einen defensiven Mittelfeldspieler verpflichtet. Neu bei den Grafenstädern ist auch Andrej Dursun (25) von Ruggell. Sein Bruder Luca Dursun schnürt schon bei den Emsern die Schuhe. „Der Trainer (Anm d.Red: Johannes Kleer) will mir eine Chance geben und ich kann einer sehr erfahrenen Mannschaft noch viel dazulernen und den nächsten Schritt machen“, sagt Matija Milosavljevic (19). Der Verteidiger von Austria Lustenau Amateure wechselt vorerst bis Sommer zum Sechsten der Regionalliga Ost, SV Stripfing, wo der Ex-Austria Lustenau Spieler Hans Kleer (51) dort als Trainer fungiert.

TRANSFERKÖNIG

3. LANDESKLASSE. FC Mäder

Tabellenplatz/Spiele/Punkte: 12./11./7

Zu: Alexander Lepir (Meiningen), Seydouba Sakho, Kadir Kalebasi (beide Götzis), Selcuk Olcum (Hard), Oktay Basaran (Austria Lustenau), Mirko Lepir (Brederis), Hakan Güner (Hatlerdorf), Bilal Kaya (Hohenems), Igor Vidakovic (Heiden)

Ab: Lukas Böhler (Altach), Riaz Khan (Feldkirch), Simon Heinisch (Schwarzach)

Trainer: Nikola Vuckovic (bisher)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • "Tschutta 3:0": Trainerstuhl wackelt, neue Legionärinnen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen