Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Tschutta-2.0"- Sternstunden und Spannung zwecks 1b-Reform

©VOL.AT
In der vierten Ausgabe von „Tschutta-2.0“ dreht sich das runde Leder um die Sternstunden in dieser Woche für den Vorarlberger Profifußball von SC Austria Lustenau und SCR Altach, den Alltag in der Bundesliga und 2. Liga, dem neuen Ziel von VfB Hohenems sowie die Hochspannung in Sachen 1b-Reform.

Ab sofort wieder zurück: Die Vorschau und Rückblick mit den Highlights vom und für das Fußball-Wochenende von Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel.

“Tschutta” – so heißt das neue Videoformat auf VOL.AT in dem sich alles um das runde Leder dreht. Ländlekicker-Reporter Thomas Knobel wird ab sofort wöchentlich seine Fußball-Highlights für das Wochenende präsentieren und blickt auch zurück. Zudem gibt’s Hintergründe, Analysen und die heißesten News und Gerüchte aus der Vorarlberger-Fußball-Szene.

In der vierten Folge widmet sich Thomas Knobel um den Sensationssieg von SCR Altach gegen Salzburg, dem Finaleinzug von SC Austria Lustenau, den kommenden Aufgaben in der Meisterschaft von Altach, Austria Lustenau und FC Dornbirn. Auftakt für die heimische Akademie in Tirol, dem neuen sportlichen Ziel von VfB Hohenems und der bevorstehenden Abstimmung bei der Jahreshauptversammlung in Sachen 1b-Reform.

STERNSTUNDEN

Bundesligist SCR Altach gewinnt gegen den sechsfachen Champion der letzten Jahre FC RB Salzburg dank der One man Show von Sydney Sam sensationell mit 3:2. Zweitligist SC Austria Lustenau steht dank dem Elfertor von Torgarantie Ronivaldo gegen Wacker Innsbruck im ÖFB Cupfinale. Das war vermutlich die mit Abstand erfolgreichste Woche für den Vorarlberger Fußball. Die tausenden Fans feierten in Lustenau und Altach ihre Helden. Am 1. Mai um 16 Uhr in Klagenfurt geht es für Austria Lustenau als Außenseiter um drei Millionen Euro. Denn der Cupsieger spielt ab September fix in der Europa League Gruppenphase.

Auf alle Fälle wird Austria Lustenau eine Prämie von 150.000 Euro für das Erreichen des österreichischen Cupfinale kassieren.

ALLTAG

Der Liveticker von Austria Lustenau vs Austria Wien Young Violets

Austria Lustenau genießt am Samstag, 14.30 Uhr gegen Austria Wien Young Violets Heimrecht. Hoffentlich ist nicht die Müdigkeit der größere Gegner. Austria will nach dem Pokal auch in der Meisterschaft glänzen.

Der Liveticker von Austria Klagenfurt gegen FC Dornbirn

Ganz schwer die Aufgabe für den zweiten Vorarlberger Vertreter in der 2. Liga. Der Zwölfte FC Mohren Dornbirn ohne die gelbgesperrten Anes Omerovic, Christoph Domig und den verletzten Andreas Malin sind beim Zweiten Austria Klagenfurt klar in der Außenseiterrolle.

Der Liveticker von Admira Wacker vs SCR Altach

Sechs Mal hat Bundesligaklub SCR Altach nicht mehr verloren. Im letzten Spiel im Grunddurchgang müssen die Schützlinge von Trainer Alexander Pastoor auswärts in der Südstadt ran. Spielbeginn am Samstag um 17 Uhr.

Dreimal in Folge über dem Arlberg spielen die heimischen AKA Mannschaften. Zum Frühjahrsstart gastieren die U-15, U-16 und U-18 Mannschaften im Westderby in Tirol.

Erstmals spricht Regionalliga West Klub VfB Hohenems von der 2. Liga. Zum 100 Jahr-Jubiläum 2023 wollen die Grafenstädter den Meistertitel in der Westliga holen und wenn es die Rahmenbedingungen zulassen in die 2. Liga aufsteigen.

1b-REFORM

Der Vorarlberger Fußballverband feiert heuer sein 100 Jahr Jubiläum. Hochspannung herrscht bei der ordentlichen Jahreshauptversammlung im Spielcasino Bregenz. Langzeitpräsident Horst Lumper wird für die nächsten vier Jahre im Amt bestätigt. Das Thema 1b-Reform rückt in den Mittelpunkt. Die rund 70 Ländleklubs entscheiden in der Abstimmung ob ab der Saison 2021/2022 es eine neue VFV Bestimmung geben wird oder die bisherige Spielform bleibt. Die neue 1b-Reform sieht vor das 1b-Mannschaften nicht mehr in die 1. Landesklasse aufsteigen können und dort auch nicht mehr spielen. Maximal in der 2. Landesklasse ist für das 1b-Platz. Ab der 3. Landesklasse sind nur 1b- in den Ligen separat gesetzt. Für Hohenems 1b hätte das Fallen der bisherigen 1b-Reform fatale Folgen. Lauterach 1b und Altach 1b stehen heuer vor dem Aufstieg in die 1. Landesklasse – nächste Saison würden sie dann fix wieder absteigen. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • "Tschutta-2.0"- Sternstunden und Spannung zwecks 1b-Reform
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen