AA

Tschetschenien: Kadyrows Sohn Vize-Präsident

Der Sohn des bei einem Anschlag getöteten tschetschenischen Präsidenten Achmad Kadyrow ist zum stellvertretenden Ministerpräsidenten der Kaukasusrepublik ernannt worden.

Ramsan Kadyrow sei vom Übergangs-Präsidenten Sergej Abramow ernannt worden, meldete die russische Nachrichtenagentur RIA-Nowosti am Montag.

Ramsan Kadyrow gilt als eine der einflussreichsten politischen Persönlichkeiten in Tschetschenien. Er war Anführer der Sicherheitstruppe seines Vaters, die in der Vergangenheit immer mehr Kontrolle über die Republik gewann. Der Präsidentengarde werden zahlreiche Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen. Der Präsidentensohn war am Sonntag von Russlands Staatschef Wladimir Putin im Kreml empfangen worden.

Der Moskau-treue tschetschenische Präsident Kadyrow war am Sonntag bei einem Bombenanschlag im Stadion von Grosny ums Leben gekommen. Bei dem Attentat kamen neben Kadyrow laut Generalstab sechs weitere Menschen ums Leben, mehr als 40 Menschen wurden verletzt. Moskau machte tschetschenische Rebellen für die Tat verantwortlich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Tschetschenien: Kadyrows Sohn Vize-Präsident
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.