AA

SMS Wolfurt und SMS Satteins am Tabellenende

©Privat
In Wolfurt wird derzeit das Bundefinale der Volleyball UNIQA School-Championchips ausgetragen. Nach Ende der Gruppenspiele qualifizierten sich die Teams aus Niederösterreich (BG Amstetten) und Kärnten (BRG Klagenfurt Viktring) für das Finalspiel am Donnerstag. Für die Gastgeber der Sportmittelschule Wolfurt ist die Bundesmeisterschaft nach der Gruppenphase bereits zu Ende.
Beste Bilder Schulcup BM in Wolfurt

Die Wolfurter Spieler Felix Rücker, Jonas Fiel, Najdan Djordjevic, Elias Monsorno, Niklas Strauß, Felix Klocker, Mehmet Cekic sowie Julian Ertl landeten auf Rang 8 im Feld von zehn klassierten Teams.

Trainer Sascha Mosig analysierte die durchwachsene Leistung seiner Mannschaft: „Die Spiele gegen Salzburg und Tirol haben wir verschlafen. Nur knapp verloren ging das Spiel gegen die Steiermark, es folgte ein Sieg über Burgenland. Im letzten Match unterliefen uns zu viele Aufschlagfehler, so konnten wir uns gegen die Landessieger aus Wien nicht durchsetzen.“

Als Gastgeberbundesland stellt Vorarlberg mit einer Wild-Card eine zweite Mannschaft. Das Team der SMS Satteins blieb ohne Sieg und belegte letztendlich Rang 10.

Spieler der SMS Satteins mit Lehrer Wilfried Berchtel: Jannik Weikl, Niklas Reisch, Evan Rocha, Philip Rocha, Christoph Meier und Paul Gwiggner.

Ergebnisse der Platzierungsspiele vor dem Finaltag:

Finalisten des Endspiels am 6. April: BG Amstetten (NÖ) und BRG Klagenfurt Viktring (K)

  1. BG/BRG Fürstenfeld (ST)
  2. Akademisches Gymnasium Innsbruck (T)
  3. G. Peuerbach Gymnasium Linz (OÖ)
  4. NMS Bad Hofgastein (S)
  5. BG/BRG Polgarstraße Wien (W)
  6. SMS Wolfurt (V)
  7. Gymnasium Oberwart (B)
  8. SMS Satteins (V)
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • SMS Wolfurt und SMS Satteins am Tabellenende
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen