AA

Trotz Unterzahl! Dornbirner SV holt Punkt in Hohenems

©Stiplovsek
Das Nachbarschaftsduell brachte eine Vielzahl an guten Chancen, aber keine Tore.
Bilder Hohenems vs Dornbirner SV
NEU

Zwei wichtige Ems Spieler verletzt beim torlosen Remis – Leandros Tsohataridis ausgeschlossen

Vergeblich warteten die rund dreihundert Besucher im Stadion Herrenried im Topspiel zwischen dem VfB Hohenems und dem Dornbirner SV auf einen Torjubel. Die beiden Torhüter Andre Breitfuß (Hohenems) und Kevin Fend (DSV) hielten ihren Kasten rein. Es war eigentlich ein Spiel der vergebenen großen Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Der Hausherr leistete sich den Luxus durch Özkan Demir (13.), Tamas Herbaly (21.) und Solospitze Maurice Wunderli (39./58./63./90.) Kapital aus den Chancen zu schlagen. Pech für Ems, weil der mitaufgerückte Verteidiger Marco Feuerstein mit einem wuchtigen Kopfball nur die Querlatte traf (45./+2). Aber auch die Haselstauder hätten einige Treffer erzielen müssen: So vergaben Christopher Nagel (3./6.), Jonas Gamper (12./65./77.), Julian Schelling (33./45.) und Andreas Röser (66.) sogenannte Hundertprozentige. Hohenems kann auch im vierten direkten Duell gegen den Dornbirner SV nicht gewinnen. Und dies trotz einer mehr als zwanzigminütigen Überzahl – DSV Verteidiger Leandros Tsohataridis wurde wegen einer angeblichen Tätlichkeit an Jogi Klammer ausgeschlossen reichte es für Ems nur zum dritten Heimremis in dieser Saison. Aus den letzten drei Partien holt der Topfavorit aus der Grafenstadt nur zwei Unentschieden. Viel schlimmer als nur eine Nullnummer für Hohenems waren die wohl schwerwiegenden Verletzungen der beiden Offensiv-Außenbahnspieler Dominik Fessler (Knie) und Tamas Herbaly (muskulär). Die Personaldecke von Hohenems wird immer dünner. „Nur die Tore fehlten, die Chancenauswertung war das einzige Manko, sonst war es in Ordnung“, sagt Hohenems Trainer Goran Milovanovic-Sohm.„Mit dem Punktgewinn können wir gut leben und das in Unterzahl mit einer guten Leistung erreicht“, so DSV Sportchef Marcel Lipburger.

 

World-of-Jobs VfB Hohenems – Emma&Eugen Dornbirner SV 0:0  

Stadion Herrenried, 300 Zuschauer, SR Johannes König

Torfolge: Fehlanzeige

Gelbe Karten: 39. Nagel (DSV/Foulspiel), 89. Feuerstein (VfB/Unsportlichkeit)

Rote Karte: 67. Leandros Tsohataridis (DSV/Tätlichkeit)

World-of-Jobs VfB Hohenems (3-5-2): Breitfuß; Bilgic, Wolfgang, Feuerstein; Johannes Klammer, Luka Dursun (46. Weixlbaumer), Ganahl, Demir, Fessler (11. Maximilian Lampert); Herbaly (28. Klincov/83. Vater), Wunderli;  

Emma&Eugen Dornbirner SV (4-2-3-1): Fend; Altuntas, Tsohataridis, Holzknecht, Lien Zwischenbrugger (73. Lingg); Kaufmann, Fetullah Kalkan; Gamper (81. Moubarak), Nagel (73. Hackl), Röser; Julian Schelling

  

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Trotz Unterzahl! Dornbirner SV holt Punkt in Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen