Trotz Probleme: Austria Lustenau erwirtschaftete ein Plus

©vmh
Der SC Austria Lustenau hat das abgelaufene Geschäftsjahr positiv abgeschlossen. Die wirtschaftliche Situation aufgrund der Corona-Pandemie bleibt aber weiterhin angespannt.

Wie im Vorjahr konnte am Ende des Wirtschaftsjahres 2020/21 ein positives Ergebnis nach Steuern erzielt werden. Trotz Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie und damit verbundenen Umsatzrückgängen von 38 Prozent konnte ein kleines Plus von € +3.400 erwirtschaftet werden. Dies ist umso beeindruckender, wenn man bedenkt, dass es im Bereich der Sponsoring-Einnahmen und der Eintrittsgelder Rückgänge von 27 bzw. 59 Prozent gab.

„Das positive Ergebnis am Ende eines turbulenten Wirtschaftsjahres ist nicht selbstverständlich. Wir waren auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie gut vorbereitet und haben umsichtig gewirtschaftet“, erklärt Finanzvorstand Christoph Wirnsperger. Aufgrund der Corona-Pandemie waren einige Kosten, die durch den eingeschränkten Spielbetrieb im Juli 2020 entstanden sind, erst im neuen Wirtschaftsjahr spürbar. Außerdem musste die Austria einen Umsatzrückgang von 59 Prozent in der Stadion-Gastronomie hinnehmen. Dennoch konnte das negative Eigenkapital weiter verringert werden.

Investition in Nachwuchsbereich

Die angespannte Situation hat die Austria aber nicht abgehalten, weiterhin in die Nachwuchsabteilung zu investieren. Mehr als € 300.000 – das sind ca. 13 % des Gesamtbudgets – wurden in die Nachwuchsmannschaften und die Amateure investiert. „Wir wollen einen starken Austria-Nachwuchs und den Amateurmannschaften gute Entwicklungsmöglichkeiten bieten, das ist nur mit Investitionen möglich“, so Geschäftsführer Vincent Baur.

„Ein großes Dankeschön geht erneut an die Austria-Familie und unsere Fans, die uns in jeder Phase der Pandemie so tatkräftig unterstützt haben“, führt Wirnsperger weiter aus. Derzeit finden Spiele wieder unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, der Lockdown hat Österreich fest im Griff. „Die Situation bleibt weiterhin keine leichte, denn die Pandemie ist nach wie vor nicht vorbei. Wir bleiben aber positiv und tun unser Möglichstes, um die Austria auf diesem Kurs zu halten“, so der Finanzvorstand abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Trotz Probleme: Austria Lustenau erwirtschaftete ein Plus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen