AA

Trotz Führung noch verloren

Die Damen des Sparkasse SSK Feldkirch verloren gegen Linz nach 2:0-atzführung noch 2:3. Den ersten Sieg erreichten dafür die Höchster Damen. Weiterhin eine "Bank" sind die Damen des VC Dornbirn.

“Mit der Mannschaftsleistung war ich zufrieden. Hätte nicht Libera Michaela Frankova gefehlt, wäre ein Sieg möglich gewesen”, so Feldkirch-Coach Edwin Benne nach dem 2:3 gegen Linz-Steg. Im ersten Heimspiel in der Meisterrunde der Women Volley League lagen die Feldkircherinnen mit einem Blitzstart mit 2:0-Sätzen in Front. Danach kamen die Gäste besser ins Spiel und glichen zum 2:2 aus. Im fünften Satz hatte die Gastgeber drei Matchbälle, vergaben diese teilweise leichtfertig und so konnten die Oberösterreicherinnen den Satz und das Spiel noch 16:14 für sich entscheiden.

In der Aufstiegsrunde stellten die Höchster Damen ihre Anwartschaft auf einen Platz im Oberhaus eindrucksvoll unter Beweis. In der “Doppelrunde” gegen den VC Tirol gab es zunächst eine 0:3-Niederlage in Innsbruck. 20 Stunden später im Heimspiel präsentierte sich das Ländle-Team aber von seiner besten Seite. Die Tirolerinnen wurden mit 3:0 aus der Halle geschossen . “Es war die beste Saisonleistung. Wir haben die drei US-Girls der Gäste nie ins Spiel kommen lassen”, so ein zufriedener Höchst-Coach Markus Schneider. In der Tabelle liegen die viertplatzierten Höchsterinnen weiterhin auf einem Aufstiegsplatz.

Dornbirn perfekt, Sieg für Wolfurt
Weiterhin eine “Bank” sind die Damen des VC Dornbirn im Frühjahrsdurchgang der 2. Bundesliga West. Gegen Innsbruck II bzw. Brixental gab es die Siege Nummer sieben und acht für das Team um Spielertrainerin Susanne Lehmann-Ancevski.

Das erste Erfolgserlebnis im Frühjahr verbuchten auch die Wolfurter Herren. Gegen Tabellenführer Seewalchen gab es einen hartumkämpften 3:2-Heimsieg. “Wir konnten erstmals seit langem wieder komplett antreten”, so Walter Geissler, der Coach Istvan Csontos vertrat.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Trotz Führung noch verloren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen