Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trotz des Regens ein Feuerwerk an Musik

Trotz der kühlen Temperaturen heizte "Bossa Bossa" dem Publikum ein
Trotz der kühlen Temperaturen heizte "Bossa Bossa" dem Publikum ein ©Foto: str
Bossa Bossa

Trister hätte das Wetter an diesem Samstag Abend wahrlich nicht sein können, als die Formation “Bossa Bossa” im Schrunser Musikpavillion auftrat. Die Band bildete den Auftakt der Konzertreihe “Jazz am Platz”, die der Schrunser Kulturverein “illlitz” auch in diesem Jahr organisiert. Dabei gab sich das Quartett alle Mühe und spielte auch für die angesichts der kühlen Temperaturen eher spärlich erschienenen Besucher schwungvolle brasilianische und lateinamerikanische Musik.
Authentisch
Neben coolen Bossa Novas umfasste das Repertoire auch feurige Sambas, Boleros und Cha-Cha-Chas. Vor allem die Stimme von Sängerin Yolanda Vera Armagagnan überzeugte durch ihren gefühlvollen Klang und dem tiefen Timbre, die die Musik so ansprechend machte. Aber auch Eigenkompositionen angereichert mit exotischen Instrumenten rundeten das Programm der Formation “Bossa Bossa” stilvoll ab und so schaffte es die Formation eine Brücke zwischen der Musik ferner Kulturen und dem Jazz zu bilden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Trotz des Regens ein Feuerwerk an Musik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen