Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trotz Corona-Virus: "Geben für Leben" braucht eure Hilfe!

Mitarbeiterinnen Susanne Marosch, Monika Schöpf und Cemanur Kartal zusammen mit Wachhund Happy beim Wangenabstrich.
Mitarbeiterinnen Susanne Marosch, Monika Schöpf und Cemanur Kartal zusammen mit Wachhund Happy beim Wangenabstrich. ©Geben für Leben
Durch das neuartige Virus mussten alle geplanten Typisierungs- und Benefizaktionen in ganz Österreich abgesagt werden. Zudem sind wichtige Geldgeber ausgefallen. Doch es gibt Alternativen. 

Typisierungen von zu Hause aus sind heute kein Problem mehr. Alle gesunden Menschen zwischen 17 und 45 Jahren können über die Homepage des Vereins ein Typisierungsset anfordern. Damit können sie schnell und unkompliziert durch einen Wangenabstrich herausfinden, ob sie als Lebensretter für einen schwerkranken Menschen infrage kommen. Eine mögliche Infektion durch das Coronavirus ist in diesem Fall unbedeutend, da nur relevante Gewebemerkmale (HLA) ausgetestet werden. Eine Videoanleitung zur Typisierung zu Hause dazu findeen Sie hier. Auch Geldspenden können weiterhin problemlos online durchgeführt werden.

"Die vielen an Leukämie erkrankten Menschen gehören durch ihr ohnehin geschwächtes Immunsystem zur absoluten Risikogruppe des Virus. Durch eine lebensrettende Stammzellspende könnte dieses neu aufgebaut und gestärkt werden. Lasst uns daher gemeinsam Hoffnung auf Leben schenken!", appelliert der Verein an die Vorarlberger.

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Trotz Corona-Virus: "Geben für Leben" braucht eure Hilfe!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen