AA

Trockenheiße Witterung: Vorsicht mit offenem Feuer

©VOL.AT/Mayer
Aufgrund der trockenheißen Witterung weist Sicherheitslandesrat Christian Gantner auf das hohe Risiko von Bränden in der Natur hin und bittet die Bevölkerung um erhöhte Vorsicht.

Da die Sommerhitze auch in den nächsten Tagen weiter anhalten wird, ersucht Landesrat Christian Gantner die Einheimischen und Gäste um einen verantwortungsbewussten Umgang mit offenem Feuer im Freien.

Folgende Verbote und Verhaltensregeln sind zu beachten:

  • Sorgsamer Umgang mit offenem Feuer und ständige Beaufsichtigung
  • Keine Zigarettenstummel wegwerfen
  • Keine Feuer im Wald und am Waldrand (Verbot gemäß § 40 Forstgesetz) sowie in trockenen Wiesen entzünden
  • Keine Entsorgung von Grillkohle im Nahbereich von trockenen Hecken
  • Keine Fahrzeuge auf leicht entzündbarem Untergrund parken (Gefahr von heißen Katalysatoren)
  • Müll vermeiden. Jede weggeworfene Glasflasche, Folie, Feuerzeug oder Dose mit chemischen Abfällen kann zu einem Brand führen
  • Keine Feuerwerkskörper entzünden

Landesrat Gantner appelliert an die Eigenverantwortung und Wachsamkeit jeder und jedes Einzelnen, gerade bei Trockenheit mit hoher Sensibilität mit Feuer umzugehen und besonders in der Natur darauf zu achten, dass es nicht zu Wald-, Hecken- und Wiesenbränden kommt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Trockenheiße Witterung: Vorsicht mit offenem Feuer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen