Türkischer Ministerpräsident zu Gesprächen im Irak

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat am Donnerstag erstmals den Irak besucht. Sein irakischer Kollege Nuri al-Maliki sprach von einem "historischen" Besuch. Der Irak und die Türkei seien zu einer neuen Ära der Zusammenarbeit bereit, erklärte Maliki vor Journalisten. Er sprach von Erfolgen beider Länder im Kampf gegen den Terrorismus.

Eines der Gesprächsthemen ist der türkische Kampf gegen die kurdischen Rebellen, die von Stützpunkten im Nordirak aus operieren. Die türkischen Streitkräfte drangen im Frühjahr im Rahmen einer Offensive gegen die Rebellen mit Bodentruppen in den Norden des Iraks ein, was zu Protesten der irakischen Regierung führte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Türkischer Ministerpräsident zu Gesprächen im Irak
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen