Trickdiebe machten am Flughafen Wien fette Beute

Drei Trickdiebe haben am Flughafen Wien-Schwechat den Trubel zu Ferienbeginn für ihre Beutezüge genützt. Indem sie ankommende und abfliegende Passagiere ablenkten, gelang es ihnen, Bargeld und Wertgegenstände in der Höhe von insgesamt 41.000 Euro zu stehlen.

Wie die Polizeiinspektion Flughafen mitteilte, wurden zwei aus dem Kosovo stammende Verdächtige festgenommen, ein dritter ist flüchtig.

Nach Auswertung von Hinweisen auf die Diebesbande legten sich Beamte am Airport auf die Lauer. Am 11. Juli schnappte dann die Falle zu – für zwei Männer klickten die Handschellen. Der Komplize war allerdings bereits nach Ungarn weitergereist. Er konnte zunächst nicht dingfest gemacht werden.

Die Beute, die die mutmaßlichen Täter in ihrem Pkw gebunkert hatten, wurde nur mehr zum Teil sichergestellt. Darunter befand sich auch wertvoller Schmuck, der einer nepalesischen Prinzessin entwendet worden war. Mit der Beweislage konfrontiert, gestanden die Kosovaren sieben Straftaten. Sie wurden in Haft genommen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Trickdiebe machten am Flughafen Wien fette Beute
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen