AA

Trichet (EZB) zu Finanzkrise

EZB-Präsident Jean-Claude Trichet hat angesichts der Turbulenzen an den Finanzmärkten zu außerordentlicher Wachsamkeit aufgerufen.

Preisstabilität sei eine Voraussetzung für Finanzstabilität, sagte Trichet am Montag in Frankfurt. Derzeit sei kein Raum für Selbstzufriedenheit, sondern für dauernde und glaubwürdige Aufmerksamkeit. Europa könne sich aber darauf verlassen, dass seine Zentralbank Preisstabilität gewährleiste.

Eine direkte Stellungnahme zur angeschlagenen US-Investmentbank Lehman Brothers lehnte Trichet ab, wie er am Montag sagte.

Die Frankfurter Währungshüter hatten angekündigt, den Geldmarkt genau zu beobachten und wieder mehr Liquidität zur Verfügung zu stellen. Die EZB pumpte am Montag 30 Mrd. Euro zusätzlich in den Markt. Nach dem Scheitern des Rettungsplans für die US-Investmentbank Lehman Brothers erwarten Experten weitere Turbulenzen an den internationalen Finanzmärkten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Trichet (EZB) zu Finanzkrise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen