Travoltas Sohn wurde beigesetzt

John Travolta und seine Frau Kelly Preston haben im engsten Familien- und Freundeskreis die Trauerfeier für ihren Sohn Jett abgehalten. US-Star John Travolta 

Laut Internetdienst “E!Online” fand die Feier sechs Tage nach dem Tod des 16-jährigen Sohnes in Ocala (Florida) statt. Dort besitzt Familie Travolta ein Anwesen mit einer Anlage für Hobbyflieger mit eigener Landebahn. Angeblich belagerten unzählige Reporter und Kamerateams die eingezäunte Anlage. Bislang wurde noch nicht bekannt, welche Freunde des trauernden Paares zur Trauerzeremonie angereist waren.

Todesursache Anfall

Vorigen Freitag wurde Jett während eines Familienurlaubes auf den Bahamas ohne Bewusstsein im Badezimmer augefunden. Der Junge starb auf dem Weg ins Krankenhaus. Das Ergebnis der Obduktion wurde nicht mitgeteilt. Medienberichten zufolge steht auf dem Totenschein des 16-Jährigen als Todesursache “Anfall”. Nach Angaben der Eltern hatte Jett etwa mit zwei Jahren eine entzündliche Gefäßerkrankung, die Herzprobleme auslösen kann.

Das Scientologen-Paar will Jett in der Tradition ihrer Religion bestattan lassen, wurde bekannt. Jetts Leiche war eingeäschert worden. Tom Cruise, Freund des Paares, sprach am Donnerstag sein Mitgefühl aus: “Es ist einfach schrecklich.” Cruise wies die zuvor geäußerte Kritik zurück, dass Scientology-Anhänger möglicherweise den Gang zum Arzt scheuen. “Genau das Gegenteil ist der Fall,” beteuerte der Schauspieler. Vorsorge, Medizin und regelmäßige Untersuchungen sei Scientologen sehr wichtig.

Travolta und seine Ehefrau Kelly Preston haben noch die gemeinsame achtjährige Tochter Ella.

Quelle: oe24.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Travoltas Sohn wurde beigesetzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen