AA

Trauung im eigenen Garten und mit Covid-Tests? Heiraten in Coronazeiten

©VOL.AT/Mayer, Symbolbild: Pixabay
Wie ist die derzeitige Situation in der Hochzeitsbranche? Und können Trauungen derzeit in Vorarlberg stattfinden? Hochzeitsfee Gabi Micheluzzi im Gespräch.
Zu den Hochzeitspoeten

Die Hochzeit war geplant, das Kleid gekauft und die Gäste eingeladen, doch dann kam Corona: Viele Paare mussten im vergangenen Jahr aufgrund der Coronavirus-Pandemie ihre Trauung verschieben. Österreichweit stehen derzeit erneut 40.000 Hochzeitsfeiern vor dem Aus. Im Moment könne man zwar heiraten, aber nur standesamtlich, erklärt Hochzeitsplanerin Gabi Micheluzzi von den Hochzeitsfeen. "Wir warten jeden Tag darauf, bis wir wissen wie's weiter geht, aber ich glaube wir haben langsam das Licht am Ende des Tunnels", verdeutlicht sie im VOL.AT-Interview.

Teils schon drei Mal verschoben

Zahlreiche Hochzeiten mussten mehrmals verschoben werden: "Wir haben Hochzeiten, die eigentlich letztes Jahr im Mai hätten stattfinden sollen, oft auf Oktober verschoben, die haben wir jetzt wieder in den Mai verschoben und die Mai-Hochzeiten haben wir jetzt alle einfach wieder verschieben müssen", so Micheluzzi. Die Verunsicherung und den Ärger, der bei Paaren aufkommt, kann die Hochzeitsplanerin nur zu gut verstehen. "Ich weine ganz oft mit", gibt sie zu. Ihr und ihren Kollegen bleibt nichts anderes übrig, als die Betroffenen zu unterstützen und ihnen Hoffnung zu machen. "Die Hochsaison würde ja jetzt starten", erklärt sie. "Letztes Jahr haben wir 80 Prozent der Hochzeiten verschoben."

>>> Die Hochzeitspoeten - Partner für den größten Tag im Leben eines Paares

Tests und Trauung im Garten

"Eigentlich wäre die Lösung ganz einfach", meint Micheluzzi im Gespräch mit VOL.AT. Die Gastronomie in Vorarlberg habe einen Monat lang vorgezeigt, wie es funktionieren könne: mit Testungen. Diese Covid-Tests wären auch direkt vor der Hochzeitslocation möglich. "Wir müssen jetzt ganz dringend lernen, mit dem Virus zu leben und dann geht das auch wieder", erklärt die Hochzeitsfee. Bestimmte Locations sind bis 2023 ausgebucht. Daher müssen Paare flexibel sein, wenn sie heiraten wollen. Eine Möglichkeit wären laut Micheluzzi etwa Trauungen im Freien oder gar im eigenen Garten: "Es gibt trotzdem, wenn man einen Profi an der Seite hat immer eine Location die passend ist". Freie Locations können auch reserviert werden. Die Hochzeitsplanerin empfiehlt aber auf jeden Fall, einen Ersatztermin im nächsten Jahr mit einzuplanen: "Dass einfach der Stressfaktor wegfällt", erklärt sie.

Alle News zur Corona-Pandemie auf VOL.AT.

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Trauung im eigenen Garten und mit Covid-Tests? Heiraten in Coronazeiten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen