AA

Traumumzug in Hörbranz

Faschingsnachwuchs
Faschingsnachwuchs ©FC
Mit vielen Mäschgerlen und Faschingsfans konnte bei strahlendem Sonnenschein in Hörbranz beim Umzug Fasching gefeiert werden!!
Umzug 2017 in Hörbranz

Zusehends etabliert sich der Hörbranzer Faschingsumzug, neben den vielen Riesen- und Mega-Umzügen in der Umgebung, zu einem Faschingsfest für die ganze Familie wo das Beisammensein und das gemeinsame Feiern im Vordergrund steht. Angeführt von Prinzessin Katja und Prinz Thomas samt ihrem aufregenden Gefolge und der Hörbranzer Faschingsgilde mit den Hörbranzer Raubrittern, der Hörbranzer Kindergarde, den Leiblachtaler Schalmeien und den Leiblacher Fetzahexa konnte der Umzug pünktlich gestartet werden. Mit dem FC Hörbranz U8, dem Musikverein Hörbranz und den Hörbranzer Trolls war die örtliche Gemeinde stark vertreten.

Aus den Nachbargemeinden waren die Hohwilar Rutschbugglar, die Bäumler Faschings- und Funkenzunft, Lochaus Gruppe Petra und der Kinderfasching Berg/Lochau mit von der lustigen Partie. Aber auch die Harder Schlösslefeagar, die Gummibären aus Lingenau, die Narraseckel Breagaz Vorkloschter, die Vorarlberger Bodenseenarren, die Harder Weallaruschar, die Rhin-Zigüner Luschnou, die Flachshuiler Gugge Sonthofen (D) und die Hochbucher-Obsthexen (D) machten sich zum Hörbranzer Spektakel auf den Weg. Über 600 Umzugsteilnehmer zogen so in bester Stimmung, und unter dem Applaus der bunt maskierten Zuschauer bis zur letzten Gruppe, zum Dorfplatz. Zuckerle, Loleys, Gummibärchen und Konfetti wurden an die wartenden Kinder und Erwachsenen verteilt.

Der untere Kirchplatz wurde im Voraus von den Hörbranzer Raubrittern in einen Fest- und Treffpunktplatz umgewandelt. Dort standen kostenlose betreute Spiele für die Nachwuchsmäschgerle bereit und auch für deren Stärkung mit HotDogs und Saft war gesorgt. An zahlreichen Ständen wurden von Vereinen und Gruppen Speisen und Getränke sowie Zuckerwatte und leckere Crêpes angeboten. Die Musikgruppen stellten natürlich lautstark ihr musikalisches Können unter Beweis und sorgten so für ausgelassene Feierstimmung.

Das Faschingsregentenpaar nutzte die Möglichkeit und verkündete den weiteren Faschingsverlauf vom Balkon der Volksschule. Für alle Partyhungrigen Narren öffneten die Leiblachtaler Schalmeien ab 16.00 Uhr den Leiblachtalsaal, wo DJ Honz und DJ Minimi mit aktuellen Charts aufwarteten.

So verwandelte sich der Hörbranzer Dorf- zum Tummelplatz und Treffpunkt für Familien, Junge und Junggebliebene. Ein Fest miteinander, wo die Kinder in den Mittelpunkt gestellt wurden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hörbranz
  • Traumumzug in Hörbranz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen