AA

Transsexueller Engländer klagt auf Brustoperation

Ein transsexueller Engländer kämpft vor dem Sozialgericht Hannover dafür, dass die Krankenkasse ihm seine Brustoperation bezahlt. Die Kasse des Ex-Soldaten (51) hatte eine Kostenübernahme bisher abgelehnt.

Das Gericht will zunächst klären, ob ein Vergleich oder eine gütliche Einigung möglich ist. Ansonsten wird ein Urteil in dem Streitfall angestrebt.

Der Soldat war jahrelang mit einer Deutschen verheiratet, fühlte sich aber als Frau. Als seine Neigung 2003 aufflog, zerbrach die Ehe. Nach englischem Recht hat der Mann inzwischen einen Frauennamen angenommen und seine Ausweispapiere ändern lassen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Transsexueller Engländer klagt auf Brustoperation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen