AA

Transfers: Es wird um jeden Euro bis zuletzt gefeilscht

Über 500 Spieler wechseln im Sommer den Verein.
Über 500 Spieler wechseln im Sommer den Verein. ©VOL.AT/Luggi Knobel
Schwarzach. Seit mehreren Wochen laufen die Verhandlungen und die Kaderzusammenstellungen der knapp 70 Vorarlberger Amateurklubs auf Hochtouren.

Die Meisterschaft in der Regionalliga West und die Saison der sieben Spielklassen des Landes neigt sich schön langsam dem Ende entgegen. Am Pfingstmontag (28. Mai) endet die Regionalliga West und am 16. Juni schließt das Fußball-Unterhaus seine Pforten. Die Vereinsverantwortlichen der knapp 70 Vorarlberger Fußballvereine sind derzeit nicht zu beneiden. Trotz der ungewissen Zukunft der Regionalliga West und die unsichere Anzahl der Absteiger in den verschiedensten Ligen des Landes haben die meisten Vorarlberger Klubs mit den Kaderplanungen für die Saison 2012/2013 längst begonnen.

Über 500 (!) Spieler wechseln in der Sommerübertrittszeit (1. bis 15. Juli, 24 Uhr) zu anderen Vereinen und Gefeilscht wird dabei um jeden Euro. Fast in keinem anderen Bundesland wie hier im Ländle herrscht immer noch ein reges Kommen und Gehen. Die finanziellen Anforderungen der Spieler an die Klubs ist dabei enorm hoch und erreicht oft „Horrorzahlen“. Wenn dann aber die Saison beginnt, liegt die Wahrheit der Qualität auf dem grünen Rasen. Das Niveau ab der Vorarlbergliga abwärts hat dabei schon sportlich bessere Zeiten erlebt. Viele ehemalige Profikicker oder Spieler aus der Westliga spielen in der V-Liga, oder wechseln Jahr für Jahr dorthin. Doch die Hoffnung stirbt zuletzt und etliche Kicker wollen die vorhandene Qualität doch noch dem Publikum präsentieren.     

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Transfers: Es wird um jeden Euro bis zuletzt gefeilscht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen