Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Transfer sorgt für Zündstoff

Der Wechsel von Richard Bautista und Bünjamin Taskaban von den Lions Dornbirn zu den Feldkirch Baskets hat für Zündstoff gesorgt. Für den 22-jährigen Bautista ist es aber ein ganz normaler Transfer.

VN: Grund deines Wechsel?
Bautista: “Ich glaube, dass ich mich in Feldkirch sportlich noch besser entwickeln kann. Lions Manager Mittelberger sagte zu mir, dass in Dornbirn in der nächsten Saison nicht mit dem Aufstieg gerechnet wird, daher suche ich eine neue Herausforderung.”

VN: War das Angebot aus der Montfortstadt finanziell reizvoll?
Bautista: “Überhaupt nicht. Der Wechsel ist rein sportlich. Ich glaube, dass ich bei Feldkirch die besseren Zukunftsaussichten habe.”

VN: Lions-Manager Markus Mittelberger kritisiert die Vorgangsweise der Feldkirch Baskets. Wie ging der Transfer über die Bühne?
Bautista: “Ich weiß den Grund nicht, warum es zwischen den beiden Vereinen anscheinend Meinungsverschiedenheiten gegeben hat. Markus wurde von mir über den Wechsel frühzeitig informiert.”

VN: Wie lange hast du bei den Lions gespielt?
Bautista: “Fünf Saisonen in der Bundesliga, zuvor noch im Nachwuchs. Der Abschied ist mir natürlich schwer gefallen. Ich habe auch mit einigen Spielern darüber gesprochen, die haben meine Entscheidung aber verstanden.”

VN: Ziele mit deinem neuen Verein?
Bautista: “So schnell wie möglich aufsteigen. Die Feldkirch Baskets haben in der letzten Saison schon an der Tür zur 1. Bundesliga angeklopft. Die Mannschaft ist gut, Aber ich weiß, wie schwer es ist aufzusteigen.”

VN: Danke für das Gespräch.

Meinungen:

Markus Mittelberger (Lions Dornbirn): “Fakt ist, dass Nedzad Cehic schon öfters hinter dem Rücken mit Spielern von uns verhandelt hat. Feldkirch hat sich nie bei uns gemeldet, sondern hat nur mit dem Spieler Bautista geredet. Der Abgang von Richard tut sehr weh, weil wir mit ihm gerechnet hatten. Der Transfer von Taskaban dagegen war schon länger geplant.”

Patrick Maier (Feldkirch Baskets): “Ich kann das überhaupt nicht verstehen, dass sich Markus Mittelberger so äußert. Vor drei Jahren wurde Bünjamin Taskaban nach Dornbirn geholt, ohne mit uns ein Wort zu reden. Damals waren wir in finanziellen Schwierigkeiten, wir hätten den Spieler gebraucht. Zudem sind beide Spieler auf uns zugekommen, daher gab es für uns keinen Grund mit Dornbirn zu sprechen. Wir freuen uns natürlich über die beiden. Für mich ist damit die Sache abgeschlossen, das Verhältnis zu den Lions sollte sich dadurch nicht verschlechtern.”

Links zum Thema:
Eurotech Baskets Feldkirch
ABC Dornbirn Lions
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Transfer sorgt für Zündstoff
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen