Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Trainer musste von der Bank

Klare Fronten im Vorarlbergliga- Hofsteigderby zwischen Wolfurt und Lauterach. Der Hausherr feierte einen 4:1-Erfolg und überwintert auf dem fünften Tabellenplatz. Das Fußball-Unterhaus geht in die Winterpause.

„Der Derbysieg geht auch in dieser Höhe mehr als in Ordnung, wir waren die klar bessere Mannschaft”, freute sich Wolfurt-Trainer Stipo Palinic über den Erfolg seiner Elf. Eine Stunde lang konnte Lauterach – die jüngste Elf der Vorarlbergliga – mit den heimstarken Wolfurtern mithalten, dann war es um die Chabbi-Elf geschehen. Herbert Sutter sorgte beinahe im Alleingang für den Heimsieg. Zweimal (6./90.) traf er selbst, den Treffer von Hakan Duran bereitete er mit einer wunderschönen Flanke vor. Das schönste Tor des Tages erzielte aber Manuel Konrad, er schloss ein Solo übers gesamte Feld mustergültig ab (42.). Gegen die beste Defensive der Liga kam der Gast aus Lauterach nur einmal zum Torerfolg, König erzielt in der 15. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich. In der Schlussphase sahen die Lauteracher Skrijelj und Hagspiel noch die gelb-rote Karte, Trainer Lassaad Chabbi wurde von der Bank verbannt.

Winterpause im Fußball-Unterhaus
Das Vorarlberger Unterhaus geht in die wohlverdiente Winterpause. Und als “Winterkönig” der Vorarlbergliga können sich – etwas überraschend – die Amateure der Lustenauer Austria feiern lassen. Positiv aufgezeigt haben auch die Aufsteiger Lochau auf Platz zwei und Egg (4.). „Normal” verläuft bislang die Landesliga, in der Schwarzach das Maß aller Dinge ist. Trotz der 0:7-Niederlage gegen Brederis ist Schruns die Landesliga-Überraschung, sie überwintern als Vierter. Absteiger Bludenz liegt auf Platz acht. Altach 1b (1. LK), Tisis (2. LK), St. Gallenkirch (3. LK) und die SPG Dornbirn (4. LK) stehen während des Winters an der Tabellenspitze.

Links zum Thema:
VFV
VFV-Tabellenservice
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Trainer musste von der Bank
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.