AA

Traditionskilbi in Sulz

Das Kinderkarusell war ein Anziehungspunkt auf der Sulner Kilbi.
Das Kinderkarusell war ein Anziehungspunkt auf der Sulner Kilbi. ©hwe
Sulz - Kilbi

In den drei Vorderland Gemeinden Klaus, Röthis und Sulz war am vergangenen Wochenende Markttag angesagt. Bei Kaiserwetter strömten viele Besucher zu den Traditionsveranstaltungen.
Bereits die 15. Auflage erlebte der Klauser Dorf und Bauernmarkt. Bei Kaiserwetter strömten Alt und Jung in die Winzergemeinde. Markttreiben unter freiem Himmel erwies sich als wahrer Publikumsmagnet. Nach dem Erntedankgottesdienst, lud die Bürgermusik Klaus zum Frühschoppen und anschließend unterhielt das Duo “twotube” die vielen Marktbesucher. Dabei wurde den Besuchern aller Altersschichten viel geboten. Während sich die Kinder beim Kürbisschnitzen, Zielspritzen, Ponnyreiten, Facepainting und vielem anderen vergnügten, zog es die älteren Besucher zu den zahlreichen Marktständen. Restlos zufrieden war auch Bürgermeister Werner Müller. ” Ich bin begeistert, wie viele Leute unseren Markt besuchen. Das ist doch der schönste Dank für alle die hier mitgearbeitet haben”, lachte das Herz des Gemeindechefs. Als Gratulanten stellten sich viele Besucher aus Nah und Fern ein, darunter auch Nachbar Bürgermeister Ing. Dietmar Summer.
Auch der 11. Röthner Dorfmarkt war weit mehr als das erwartete Dorfereignis. Marktbesucher aus dem ganzen Vorderland, darunter auch Landesrat Erich Schwärzler, Bürgermeister Norbert Mähr und viele andere mehr strömten auf den Traditionsmarkt. Die heimischen Bauern und Vereine boten ihre Qualitätswaren an, was die vielen Marktbesucher, vor allem Feinschmecker restlos begeisterte, der Kindergarten betreute die vielen Jungen Marktbesucher. Neben dem MV Harmonie Röthis, der zum Frühschoppen aufspielte waren es anschließend die Eigengewächse Karl Keckeis und Ludwig Henny die für gute Laune und Stimmung sorgten. Restlos zufrieden auch Marktchefin Irene Biedermann, die sich über die große Zahl der Marktbesucher sehr erfreut zeigte. Erfreulich auch mit anzusehen, das die Tracht wieder immer mehr in den Vordergrund tritt. So waren beim Röthner Dorfmarkt viele Besucher, dem Anlass entsprechend in dieser traditionellen Kleidung gekommen.
Bereits am Samstag begann die Sulner Kilbi mit dem Kilbi Tanz zu dem die Bargetz Buaba aufspielten und der Wahl zum lustigsten Sulner. Dabei erwies sich Pfarrgemeinderatsobmann Norbert Schnetzer als der beste Witzerzähler der Gemeinde und streifte den Titel ein.
Am Sonntag lud nach dem Feldgottesdienst der Schützenmusikverein Sulz zum Frühschoppen und die zahlreichen Marktstände zum Markttreiben ein. Während sich die Kinder beim Karusel und dem Kilbi Zügle vergnügten, verwöhnten sich die Erwachsenen Besucher auf kulinarischem Gebiet.
Markttag im Vorderland, da blieben keine Wünsche offen. Den neben den zahlreichen selbst erzeugten Waren wurde auch kulinarisch einiges geboten, was mit zahlreichem Besuch belohnt wurde.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sulz
  • Traditionskilbi in Sulz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen